Attraktivstes Reiseziel 2020 - die Heimat ist wieder "In"
Deutschland,  Reisen

Attraktivstes Reiseziel 2020 – die Heimat ist wieder „In“

5
(2)

Wohin zieht es uns reiselustige Deutsche in diesem Jahr? Welches ist attraktivstes Reiseziel 2020? Wie verreisen wir Deutschen jetzt? Ändern wir das Urlaubverhalten? Gibt es andere Ziele? Neue Ziele?

Haben wir es nicht geahnt? Sehen wir das nicht jeden Abend in den Nachrichten? Die Antwort der ersten repräsentativen Studie zum Thema „Reisen nach dem Ausbruch von Covid-19“ von Allianz Partners:

Deutschland ist das Ziel

Diese nagelneue Studie hat bestätigt, was schon zu erahnen war, aber die Inhalte sind natürlich hochinteressant. Hier die wichtigsten Ergebnisse:

Corona hat den Tourismus verändert

Vor allem die Tourismuswelt ist ins Wanken geraten. Die Studie im Auftrag von Allianz Partners gibt Antworten auf spannende Fragen: Wie verreisen die Deutschen in der Pandemie? Wie ändert sich das Urlaubsverhalten? Und: Wohin geht die Reise?

Für die Studie wurden Anfang Juli 2020 500 Deutsche ab 18 Jahren befragt. Damit ist die Studie repräsentativ.

Laut Allianz Partners neuem CEO Jacob Fuest stellt die Corona-Pandemie die Touristikbranche vor schwerwiegende Herausforderungen. „Dennoch stimmt uns optimistisch, dass die Lust der Deutschen auf das Reisen weiterhin sehr groß ist. Nur das Reiseverhalten hat sich abrupt verändert. Heimaturlaub boomt, es gilt Auto statt Flugzeug und vor allem Sicherheit geht vor. Es bleibt abzuwarten, welcher dieser Trends sich langfristig durchsetzen wird.“

Damit hat er im Wesentlichen zusammengefasst, was die Studie ergeben hat:

Die Deutschen sparen am Urlaub

Die Corona-Pandemie belastet die Haushaltsskasse, deshalb wird am Urlaub gespart:

  • Drei von zehn Deutschen (35,4 %) wollen 2020 weniger Geld für Urlaub ausgeben.
  • Bei den jungen Urlaubern zwischen 18 und 29 Jahren plant sogar jeder zweite (54,2 %), in den diesjährigen Ferien auf die Kostenbremse zu drücken.
  • Drei von zehn Befragten (31,0 %) gaben bei der repräsentativen Befragung an, 2020 gar kein Geld für Urlaub auszugeben.
  • Jeder vierte Deutsche (26,4 %) plant 2020 gar keinen Urlaub.

Attraktivstes Reiseziel 2020 – die Heimat ist wieder „In“

Urlaub im eigenen Land ist der Sommertrend 2020. Vor Corona verbrachten drei von zehn Deutschen (29,8 %) ihre Ferien im eigenen Land, mit Corona planen sechs von zehn Befragten (61,0 %) Urlaub in der Heimat. Heimat ist deutlich attraktiver geworden.

Und wohin wollen wir genau?

  • 23,6 %, jeder Vierte, will in den Ferien nach Bayern
Attraktivstes Reiseziel 2020 - Schloss Neuschwanstein - die Heimat ist wieder "In"
Attraktivstes Reiseziel 2020 – Schloss Neuschwanstein – die Heimat ist wieder „In“
  • 18,8 %, knapp jeder Fünfte, nach Mecklenburg-Vorpommern
Attraktivstes Reiseziel 2020 - Naturreservat - die Heimat ist wieder "In"
Attraktivstes Reiseziel 2020 – Naturreservat – die Heimat ist wieder „In“
  • 10,6 %, jeder Zehnte, nach Baden-Württemberg
Attraktivstes Reiseziel 2020 - Heidelberg - die Heimat ist wieder "In"
Attraktivstes Reiseziel 2020 – Heidelberg – die Heimat ist wieder „In“

Dazu passt, dass die Hälfte aller Befragten (49,4 %) einen kurzen Urlaub mit kurzer Anreise (vor Covid-19: 29,8 %) bevorzugt. Nah statt fern ist angesagt. Nur noch jeder Siebte (14,8 %) plant eine längere Reise und nimmt auch eine längere Anreise in Kauf (vor Corona: 34,8 %).

Verzicht auf Fernreisen

Wie sieht es beim Thema Urlaub im Ausland aus? Hier entscheiden jetzt vor allem Sicherheitsbedenken, die Finanzen und die Vernunft. Verbrachte vor Corona noch jeder Zweite (48,0 %) seinen Urlaub in einem EU-Staat, ist es jetzt nur noch jeder Dritte (33,0 %).

Eindeutiges Ergebnis der Studie von Allianz Partners: Wir Deutschen verzichten nach dem Ausbruch von Covid- 19 auf Fernreisen. Im Jahr 2019 verbrachte noch jeder fünfte Reisende (22,2 %) seinen Urlaub außerhalb der EU, so ist es 2020 nur noch einer von 16 (6,0 %).

Corona-Verlierer Nummer eins bei den deutschen Urlaubern sind die USA. In der Studie „Reisen 2020“ von Allianz Partners von vor der Corona-Krise waren die Vereinigten Staaten noch das beliebteste Reiseziel der Deutschen. Aktuell sind die USA nur noch für 4,2 Prozent der Befragten ein derzeit attraktives Reiseziel – und von Platz 1 auf Platz 10 abgestürzt.

Out: Flugzeug – In: Auto

Corona verändert auch unser Urlaubsverhalten grundlegend. Eindeutiger Trend: Die Deutschen fliegen nicht mehr, sondern fahren mit dem Auto in den Urlaub – auch jetzt, wo der Flugbetrieb wieder Fahrt aufnimmt. Lagen PKW und Flugzeug vor der Pandemie noch gleichauf (35,6 % gegenüber 32,0 %), sieht es nun komplett anders aus: Jeder zweite Deutsche fährt nun mit dem Auto in Urlaub (53,6 %), aber nur noch jeder zehnte (10,8 %) fliegt. Im wahrsten Sinne des Wortes der Absturz einer ganzen Branche.

Sicherheit hat Vorfahrt im ersten Urlaub mit Corona

Frühere urlaubsrelevante Themen wie Essen und Trinken, Genuss und Kultur spielen momentan nicht die große Rolle, vielmehr treten nun andere Bedürfnisse in den Vordergrund. In erster Linie Sicherheit.

  • Vor Corona war jedem fünften der Befragten (21,8 %) Sicherheit im Urlaub wichtig, nun jedem dritten (33,8 %).
  • Ähnlich verhält es sich beim Thema medizinische Versorgung: Das Bedürfnis nach guter medizinischer Versorgung stieg durch die Pandemie von 17,8 auf 31,0 Prozent.
  • Jeder vierte Reisende (23,4 %) will im Urlaub die Möglichkeit haben, andere Touristen und große Gruppen zu meiden. Vor Covid-19 war es nur jeder achte (12,8 %).
  • Fast jeder vierte Deutsche (22,8 %) hat vor dem Ausbruch von Covid-19 keine Reiserücktritts- und Auslandskrankenversicherung abgeschlossen, möchte dies aber bei zukünftigen Reisen machen.
  • Sicherheit geht im Urlaub 2020 vor.

Ja, was machen wir nun daraus? Findest du dich in diesen Ergebnissen wieder?

Fazit

Meine Reiselust ist noch vorhanden und wie du weißt, bin ich ja auch schon wieder auf Mallorca gewesen. Das allerdings mit aller Vorsicht bei der Reise und weil wir uns in der Wohnung von den Risiken weitgehend fernhalten konnten.

Eine weitere Reise dorthin haben wir jetzt aber verschoben, weil die aktuelle Lage mit Reisewarnungen für Teile Festland-Spaniens und eine eventuell drohende Quarantäne uns etwas unsicher und unübersichtlich erscheint.

Eine Fernreise kann ich mir momentan gar nicht vorstellen. Und die USA stehen schon überhaupt nicht zur Debatte. Sehr froh bin ich darüber, dass wir unsere Fernreisen nach Sydney, Australien, und nach Kuba im letzten Jahr gemacht haben. Im Moment wäre daran ja gar nicht zu denken.

Wie ist deine Einstellung zum Reisen nach dem Ausbruch von Covid-19? Was ist dein attraktivstes Reiseziel 2020? Planst du einen Urlaub in Deutschland oder im Ausland? Auto oder Flugzeug? Oder Urlaub daheim? Schreib mal, wie du das siehst!

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.