Església Nova in Son Servera - Mallorcas Unvollendete Kirche
Mallorca,  Reisen

Església Nova in Son Servera – Mallorcas Unvollendete Kirche

5
(5)

Eine Kirche auf Mallorca – da fällt einem natürlich zuerst die Kathedrale La Seu in Palma ein, weltberühmt und wunderschön. Aber heute möchte ich dir eine andere berühmte und wunderschöne Kirche vorstellen, die Església Nova in Son Servera Mallorca. Die hat allerdings eine ganz eigene Besonderheit – sie hat nämlich kein Dach.

Die Església Nova

Für diese Kirche ist Son Servera tatsächlich bekannt. Man könnte meinen, dass es sich hier um eine Ruine mitten in der Stadt handelt. Das stimmt aber nicht: Die Església Nova (Neue Kirche) ist keine Ruine, sondern wurde einfach nie fertig gestellt.

Drei Seiten und kein Dach - die Església Nova in Son Servera Mallorca
Drei Seiten und kein Dach – die Església Nova in Son Servera Mallorca

Die unvollendete Kirche – drei Seiten und kein Dach

Der Bau des Wahrzeichens von Son Servera wurde von dem Katalanen Joan Rubió i Bellver, einem Mitarbeiter des berühmten Architekten Antoni Gaudí geleitet. Das Bauwerk, das unvollendet blieb, ist sehenswert durch typische architektonische Elemente der Neugotik (Kirchenfenster und Rosetten).

Die Kirche wirkt auf mich schlicht, erhaben und auch faszinierend, sie hat einen eigenen Zauber, da sie zum Himmel hin offen ist. Es fehlt das Dach, nur drei der vier Außenmauern stehen und alles sieht leicht verwittert aus, der Natur ausgesetzt. Warum nur wurde diese Kirche nie fertig gestellt?

Im Innenraum der Kirche - aber das Dach fehlt
Im Innenraum der Kirche – aber das Dach fehlt

Der Bau begann im Jahr 1905, aber aufgrund von Geldmangel wurden die Bauarbeiten nach mehreren Baustopps 1930 ganz eingestellt. Da waren gerade einmal die drei Wände fertig geworden mit den Fensteröffnungen und Rosetten darin. Mit dem Dach hatte man zu dem Zeitpunkt noch nicht einmal begonnen.

Dennoch ist es eine Kirche geworden, in der auch Gottesdienste und Trauungen abgehalten werden. Für Hochzeiten auf Mallorca ist die Església Nova sogar sehr beliebt.

Hier lagert das Mobiliar für Veranstaltungen
Hier lagert das Mobiliar für Veranstaltungen

Aber auch für Open-Air-Veranstaltungen wird sie gerne genutzt und als Wahrzeichen des Ortes Son Servera zieht die unvollendete Kirche viele Touristen an. 

Església Nova in Son Servera bei Nacht
Església Nova in Son Servera bei Nacht
  • Das Wahrzeichen von Son Servera befindet sich im Ortskern des kleinen Ortes. Die Adresse: Carrer de ses Creus 4, Son Servera.
  • Parkplätze gibt es nicht viele, wir haben einen kleinen Parkplatz gefunden oberhalb des Marktplatzes. Ansonsten gilt: Straßenrandparken.

Das Städtchen Son Servera – Wissenswertes

Im Nordosten von Mallorca am Fuße des 271 Meter hohen Berghügels Puig de sa Font, etwa 61 Kilometer von der Inselhauptstadt Palma entfernt, findest du Son Servera. Nachgewiesen ist das Dorf seit dem 13. Jahrhundert, und wahrscheinlich wurde es nach der katalanischen Adelsfamilie Cervera benannt.

Der Namensstreit

Als die Inselregierung in den 1990er-Jahren balearische Schreibweisen für Ortsnamen vorschrieb, siehe auch Mallorca in 16 Daten und Fakten, entbrannte der Streit um C oder S:

  • Die Befürworter des S bestanden auf ihrer Auslegung, die Gegend sei seit dem 13. Jahrhundert wegen ihrer reichen Vorkommen von Spieräpfeln bekannt, auf mallorqui „serves“ genannt.
  • Die C-Fraktion hielt dagegen, die ersten Siedler am Fuße des Berges Sa Font stammten aus einem katalanischen Ort namens Cervera, was „Ort der vielen Hirsche“ bedeutet und auch auf das mallorquinische Son Servera zutreffe.
  • Am Ende behielten die Anhänger der S-Schreibweise mit ihren Spieräpfeln die Oberhand. Seitdem ist auch im Stadtwappen der Baum der Frucht als Symbol zu sehen.

Die Katastrophe

Eine Katastrophe brach im Mai 1820 über dem Nordosten Mallorcas aus: die Beulenpest. Von den 1.684 Einwohnern von Son Servera starben 1.040. Das in der Ortsmitte aufgestellte Denkmal Es pastoret erinnert hieran. 

Denkmal Es Pastoret in Son Servera
Denkmal Es Pastoret in Son Servera Quelle:https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Denkmal_in_Son_Servera.jpg (Foto: Olaf Meister)

Es pastoret von Eduardo Servera zeigt einen Hirten, der auf einer unbearbeiteten Steinplatte steht. Die schwarze Figur trägt ein weites Hemd, Kniebundhosen, Sandalen und einen langen Mantel. An seinem Mantel richtet sich eine Ratte auf. Eine Tafel erläutert: Zur Erinnerung an die Opfer der Schwarzen Pest.

Zum Ausbruch der Krankheit gibt es mehrere Überlieferungen, eine davon: Im Mai 1820 ankerte ein aus Tanger kommendes Schiff vor der Küste, um ein an Bord verstorbenes Mannschaftsmitglied am Strand Mallorcas zu begraben. Sein Mantel bedeckte das Grab. Ein aus Son Servera stammender Hirte nahm sich den Mantel als Schutz vor der Kälte. Er verstarb bereits am nächsten Tag. Einen Tag später soll es schon weitere 50 Tote gegeben haben.

Der Arzt von Son Servera entschied nach Ausbruch der unbekannten Krankheit gemeinsam mit dem Kollegen aus Artà, die Kranken zu isolieren. Die Bewohner Son Serveras wagten sich nicht mehr aus ihren Häusern. Doch am Ende überlebten nur 644 Menschen im Ort. Erst Ende August 1820 war die Lage wieder unter Kontrolle. Noch heute wird jeweils am 1. Februar mit einer Messe des Endes der Katastrophe gedacht. 

Quelle: Wikipedia

Durch meine Recherche bin ich auf die Pest-Katastrophe gestoßen und was sie dem Ort angetan hat. Was mich am meisten verwundert hat, ist die Zeit des Ausbruchs.

Ich hatte die Pest immer mit dem Mittelalter in Verbindung gebracht, zumindest deren Ausbrüche in Europa. Auch Mallorca war davon betroffen gewesen, wie ich in der Mallorca Zeitung lesen konnte. Dass aber vor gerade mal 200 Jahren eine solche Epidemie dort herrschte, hatte ich nicht gewusst.

Auch sehenswert in Son Servera

Neben dieser tragischen Vergangenheit hat die kleine Stadt einen schönen alten Ortskern, eine Altstadt mit vielen engen, verwinkelten Gassen im mediterranen, teilweise sogar rustikalem Stil. Neben der oben beschriebenen neuen Kirche gibt es noch eine Menge mehr zu sehen.  

Die alte Kirche

Wo es eine neue Kirche gibt, muss ja auch eine alte sein. Die Kirche Sant Joan Bautista im Ortskern am Marktplatz ist die wichtigste Kirche in Son Servera. Der Grundriss ist rechteckig und einschiffig mit seitlichen Kapellen. Der Wehrturm aus dem 16. Jahrhundert befindet sich über dem Altarraum und dient als Glockenturm.

Benannt wurde die Kirche nach Johannes dem Täufer, dem Schutzpatron der Gemeinde. Die Kirche Sant Joan Baptista ist für Besucher zugänglich und kann zu Zeiten des beliebten Wochenmarkts besichtigt werden.

Markttag

An jedem Freitag findet in Son Servera der beliebte Markt statt. Markttage auf Mallorca sind grundsätzlich bemerkenswert und lohnen immer einen Besuch. (Bei der Gelegenheit: Der berühmte Flohmarkt von Consell ist auf jeden Fall auch einen Besuch wert.)

Es gibt reichlich Obst, Gemüse, Gewürze, Kleidung, Blumen, Accessoires, Lederwaren und unzählige Souvenirstände mit handgemachten Produkten. Solltest du also an einem Freitag die Església Nova besuchen wollen, nutze das doch auch für einen Marktbesuch.

Rund um Son Servera

Außerhalb der Gemeinde verlockt die unberührte, ursprüngliche Natur Mallorcas zu ausgedehnten Spaziergängen, Radtouren und langen Wanderungen. Dank der hügeligen Lage findest du immer wieder spektakuläre Ausblicke über die Insel.

Zur Gemeinde Son Servera gehören auch traumhafte, menschenleere Sandstrände und malerische Buchten mit türkisfarbigem Wasser:

Strände

Typisch für Mallorca sind natürlich die Strände, auch die Gemeinde Son Servera hat sie, oft nur wenige hundert Meter breit und versteckt in einer Bucht liegend.

  • In der Cala Morlanda. einer felsigen Bucht mit kristallklarem Wasser, herrschen ideale Bedingungen, um zu schnorcheln.
  • Im Nordosten der Gemeinde liegen unbekannt und versteckt die Buchten Es Ribell, Platja de sa Marjal oder Platja des Rajoli mit feinem weißen Sand.
  • An den bekannten Stränden von Cala Bona, Cala Millor oder dem Platja de Sant Llorenç bietet sich außerdem die Möglichkeit, Wassersport aller Art zu betreiben.

Golf spielen in Son Servera

Auch Golfer finden hier ihr Ziel: Seit 1967 gibt es in Son Servera den zweitältesten Golfclub Mallorcas, den Club de Golf. Der relativ flache Golfplatz mit vielen Fairways liegt inmitten grüner Landschaft und Pinien-Bäumen mit Blick auf die Bucht de Levante. Trotz oder vielleicht auch wegen des flachen Terrains, mit nur wenigen Wasserhindernissen, gilt dieser Golfplatz als auch bei erfahrenen Spielern beliebt.

Fazit

Seitdem ich einmal ein Foto von der Església Nova in Son Servera gesehen hatte, stand dieser Ort auf meiner Liste der Dinge, die ich auf Mallorca unbedingt einmal sehen und erleben wollte. Im März hat es dann endlich geklappt.

Diese unvollendete Kirche ist, das muss ich sagen, nicht ganz so spektakulär wie ich erwartet hatte. Allerdings würde ich dort wirklich gerne einmal ein Konzert in einzigartiger sommerlicher Open-Air-Atmosphäre erleben. Das muss ein tolles Erlebnis sein!

Dennoch hat sich der Besuch des kleinen Städtchens Son Servera im Nordosten Mallorcas auf jeden Fall gelohnt. Ich habe mal wieder eine ganze Menge gelernt über das Leben auf Mallorca, seine Menschen, seine Geschichte.

Kennst du die unvollendete Kirche in Son Servera? Wie gefällt sie dir? Oder gibt es irgendwo anders auch eine, die du kennst? Erzähl doch mal, die Kommentarspalte wartet auf dich!

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

2 Comments

  • Heidi

    Liebe Karen,das ist wiedereinmal ein sehr schöner und informativer Blogbeitrag. Toll finde ich in dieser Geschichte, dass selbst aus unfertigen Dingen etwas schönes entstehen kann.
    Danke für deine Entdeckung.
    Ich bin auf den nächsten Bericht gespannt.
    Liebe Grüße, Heidi

    • Karen

      Über deinen Kommentar freue ich mich sehr, liebe Heidi. Vielleicht gehen wir ja mal wieder zusammen auf Entdeckungsreise.
      Liebe Grüße
      Karen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

HTML Snippets Powered By : XYZScripts.com