Schlachthofviertel in München - 8 Entdeckungen und Tipps
Deutschland,  Reisen

Das Schlachthofviertel in München – 8 Entdeckungen und Tipps

5
(4)

Zwischen Ludwigs- und Isarvorstadt liegt eines der spannendsten Stadtviertel Münchens: das Schlachthofviertel. Man trifft sich auf Flohmärkten und in kleinen und kleinsten Restaurants, in Cafés und auf Terrassen oder sogar auf einem richtigen Schiff. Und neben Graffiti-Wänden entsteht das neue Volkstheater. Alles andere als langweilig: Es locken 8 Entdeckungen und Tipps für dieses coole Viertel in München.

Hip, kreativ und spannend – das Schlachthofviertel

Vielleicht sollte man New York nicht mit München vergleichen – aber des einen Meatpacking District ist des anderen Schlachthofviertel. Nirgendwo sonst in der Stadt kommst du gleichzeitig an so vielen Metzgereien, origineller Graffiti-Kunst und ulkigen kleinen Läden und ungewöhnlichen Ateliers vorbei wie hier.

Die Zahl der hippen Locations steigt permanent, kulinarische Geheimtipps gibt es in Mengen, gehoben oder einfach, und spannende Kreativprojekte schießen wie Pilze aus dem Boden. Kontrastreich und großstädtisch statt gemütliches Wirtshaus.

Schlacht- und Viehhof - Baumeister Arnold Zenetti
Schlacht- und Viehhof – Baumeister Arnold Zenetti

Eröffnet wurde der Schlacht- und Viehhof 1878, gebaut nach Plänen des Stadtbaurates Arnold Zenetti. Von 1876 bis 2006 fand hier der Münchner Pferdemarkt statt. Heute wird hier und in der Großmarkthalle vor allem Großhandel mit Fleisch, Geflügel, Fisch und Feinkost betrieben. Deshalb auch der Name Bauch von München.

Kreativer Freiraum: die Piazza Zenetti

Wir starten unsere Entdeckungsreise am Zenettiplatz, an der Ecke Zenettistraße, Adlzreiterstraße und Tumblingerstraße. Hier geht es spannend zu: statt einer Parkfläche ist die Piazza Zenetti entstanden, welche von Green City e.V. in Zusammenarbeit mit der Landeshauptstadt München gestartet wurde.

Das Schlachthofviertel in München - 8 Entdeckungen und Tipps 1
Piazza Zenetti

Piazza Zenetti: Was nach einem Treffpunkt in einem kleinen Dorf irgendwo in Italien klingt, ist einer der lässigsten kreativen Freiräume in München. Früher parkten hier Autos. Heute kannst du dich hier zwischen Hochbeeten, Wanderbäumen und Sonnenbänken umtun. Die Anwohner treffen sich hier zum Putz Plausch Plan oder Bücher-Austausch. Sie organisieren Open-Air-Ausstellungen oder machen gemeinsam Yoga. Gerade in den warmen Monaten finden praktisch jeden Tag unterschiedliche Veranstaltungen statt.

Das Schlachthofviertel in München - 8 Entdeckungen und Tipps 2
zum Wohle der Nachbarschaft

Die Südseite des kleinen Platzes bietet sogenannte Mobility-Sharing-Angebote. Hier gibt es E-Bikes und E-Autos zum Verleih sowie Ladesäulen. Begrünt wird der Platz von engagierten Anwohnern – eine Oase in der Stadt.

Zenettiplatz 3, 80337 München

Neues Zuhause für das Volkstheater München

Schräg gegenüber ist es bald soweit: Die Eröffnung des neuen Volkstheaters an der Ecke Tumblinger- und Zenettistraße ist derzeit für Oktober/November 2021 angepeilt. Mit geschwungener roter Ziegelfassade, Rundbögen, einem luftig leichten Dach und einem spektakulären Torbogen, durch den bald die Gäste strömen werden, passt sich der imposante Bau gut in das Viertel ein. Der große Zuschauerraum umfasst dann 600 Plätze. Es gibt auch einen Orchestergraben – vielleicht stehen sogar schon bald auch Opern auf dem Programm.

Noch ist es eine Baustelle - Volkstheater München
Noch ist es eine Baustelle – Volkstheater München

Außerdem finden noch zwei kleinere Bühnen in dem Gebäude Platz. Und: Ein Biergarten soll kommen und das Restaurant Meschugge. Darauf können wir uns freuen!

Volkstheater München - Entwurf: c Lederer + Ragnarsdòttir + Oei Architekten
Volkstheater München – Entwurf: Lederer + Ragnarsdòttir + Oei Architekten

Ecke Zenetti-  und Tumblingerstraße, 80337 München

Alternative Kultur – Bahnwärter Thiel

Hoch- und Subkultur auf einen Blick
Hoch- und Subkultur auf einen Blick

Hier ist es noch legal, die Spraydose auszupacken. Es ist der große Kontrast: direkt nach der Hochkultur im Volkstheater geht es jetzt zur Subkultur: die Party-und Feierabend-Location Bahnwärter Thiel. Da, wo die Tumblingerstraße in die Bahnunterführung mündet, stößt du auf Münchens Graffiti-Mekka.

Bahnwärter Thiel. Bild: muenchen.de
Bahnwärter Thiel. Bild: muenchen.de

Durch eine Tür in der Graffiti-Wand geht es auf das Gelände des Viehhofs. Die alten U-und S-Bahn-Waggons und das Drumherum  sind vor allem wegen der guten ElektroFeiereien, des Biergartens, der Konzerte und Lesungen beliebt. Am Wochenende, wenn das Wetter mitspielt, findet untertags ein Flohmarkt statt.

Bahnwärter Thiel im urigen Viertel
Bahnwärter Thiel im urigen Viertel – abends tanzt hier der Bär

Und überhaupt solltest du es dir nicht nehmen lassen, hier vorbei zu schauen. Zum Beispiel um dir die Graffiti-Kunst anzusehen oder auch den ein oder anderen Sprayer bei der Arbeit.

Tumblingerstraße 29, 80337 München

Fleisch aus Bayern – Metzgerei Magnus Bauch

Weiter geht es entlang der Thalkirchner Straße. Und logischerweise gibt es in dieser Gegend auch so einige gute Metzgereien. Eine davon, und noch dazu eine sehr bekannte, ist die von Magnus Bauch. Auch, weil viele wichtige Gastro-Menschen in der Stadt hier kaufen und das Fleisch größtenteils aus Bayern kommt. Aromastoffe kommen bei Bauch nicht zum Einsatz, dafür Naturgewürze und Familienrezepte. Wenn dich also die Lust auf Fleischpflanzerl oder Bockwurst überkommt, nichts wie hin.

Thalkirchner Straße 61-65, 80337 München

Tipp für den Sonnenuntergang – die Alte Utting

Die Alte Utting ist ein ehemaliger Ausflugsdampfer und war Teil der bayerischen Seenflotte. 1950 gebaut, schipperte sie Passagiere über den Ammersee. Nach mehr als 65 Jahren ging das Traditionsschiff Ende 2016 in den Ruhestand und sollte ursprünglich Anfang 2017 verschrottet werden. Eine stillgelegte Eisenbahnbrücke neben der Großmarkthalle wurde aber schließlich das neue Zuhause.

Heute fungiert dieses Schiff auf einer Brücke im Sommer als Bühne für entspannte Menschen, die sich einen gemütlichen Abend samt Sonnenuntergang machen wollen. Die Alte Utting bietet neben einer Bar auch Kleinkunst. Außerdem kannst du dich an Bord durch mehrere Food-Stände kosten und den Blick dabei auf die Großmarkthalle und das Viertel werfen.

Lagerhausstraße 5, 81371 München

Wirtshaus im Schlachthof

Beliebt ist das bekannte und kultige Wirtshaus im Schlachthof. Hier wurde die Fernsehserie Zur Freiheit gedreht. Auch Teile der Fernsehserie Um Himmels Willen sind hier entstanden. Nach 17 Jahren Ottis Schlachthof wird die Gaststätte demnächst Drehort eines neuen Kabarettformats mit nationalen Kabarettgrößen.

Das Wirtshaus im Schlachthof - eine Institution
Das Wirtshaus im Schlachthof – eine Institution

Doch auch abseits von Fernsehaufzeichnungen stellen andere Künstler fast täglich ihre Programme in den vier Veranstaltungsräumen vor. Bei Kabarett, Comedy, Lesungen sowie Live-Konzerten geben Solisten, Bands und Newcomer ihr Bestes.

Zenettistraße 9, 80337 München

2 Kulinarische Tipps

Das FrischeParadies – kulinarischer Traum

Im FrischeParadies München findest du eine riesige Auswahl an hochwertigen Lebensmitteln, Feinkost und Delikatessen. Nicht ungefährlich ist es, dort hin zu gehen, denn du kaufst garantiert und das geht ins Geld! Gerade auch die Fischtheke hat es mir angetan.

Alles für ein genussvolles Mahl - FrischeParadies
Alles für ein genussvolles Mahl – FrischeParadies

Zenettistraße 10e, 80337 München

Rindchens Weinkontor – urig und umfassende Auswahl

Seit Jahren unser Weinhändler, zu finden im Schlachthof. Rindchens Weinkontor bietet eine sehr gute Auswahl an Weinen aus aller Welt. Besonders gefallen uns immer die Beschreibungen, außerdem ist es auch möglich, einige der Weine zu kosten.

Wein gehört dazu - Rindchens Weinkontor
Wein gehört dazu – Rindchens Weinkontor

Zenettistraße 11, 80337 München

Fazit

Das Schlachthofviertel ist anders. Anders als andere Stadtteile in München besticht es weniger durch architektonische Highlights, obwohl mit dem neuen Volkstheater ja doch eins entsteht. Aber die Atmosphäre ist spannend: einerseits cool, andererseits urtümlich. Einerseits kreativ, andererseits urig. Hier ist im wahrsten Sinne des Wortes etwas los. Und man weiß noch nicht, wohin die Reise geht. Auch das bleibt spannend.

Kennst du diese Gegend in München? Falls nicht, solltest du es dir unbedingt einmal ansehen. Und wenn das neue Volkstheater eröffnet, sehen wir uns dort, oder?

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

2 Comments

  • Susanne

    Da will ich unbedingt hin, wenn wir das nächste Mal in München sind – spannende Ecke! Danke für die Inspiration!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.