Sicheres Reisen in Corona Zeiten - so bleibst du gesund
Reisen

Sicheres Reisen in Corona Zeiten – so bleibst du gesund

5
(1)

Die Zahlen steigen wieder, vor Reisen in die Nachbarländer oder noch weiter weg wird gewarnt, in Deutschland sind die beliebten Reiseziele ziemlich voll, Abstand halten ist schwierig. Da stellt sich dir doch auch die Frage – Sicheres Reisen in Corona Zeiten? Wie geht das?

So bleibst du gesund auf deiner Reise

10 Tipps für sicheres Reisen in Corona Zeiten

Wie reist du sicher in Zeiten von Corona? Welche Art von Unterkunft solltest du buchen, welche Urlaubsart wird empfohlen?

Sicheres Reisen in Corona Zeiten in freier Natur
Sicheres Reisen in Corona Zeiten
in freier Natur
  • Du reist wie eine Schnecke, hast also dein Haus dabei – mit Wohnmobil oder Wohnwagen. Ein Roadtrip verringert das Risiko
  • Ein privater Guide ist besser als eine Gruppe
  • Du wählst eine kleine Unterkunft oder Ferienwohnung statt ein großes Hotel
  • Du bewegst dich in freier Natur, Sonne und Wind
  • Du vermeidest Warteschlangen und kaufst Tickets online
  • Beim Fliegen wählst du lieber einen Direktflug, um Menschenmassen zu vermeiden
  • Bezahlen geht besser kontaktlos
  • Dein Ziel bietet Möglichkeiten für Aktivitäten im Freien und Essen an der frischen Luft
  • Dein Reiseziel hat Regelungen für Hygiene aufgestellt und setzt die auch durch (Hygienevorschriften, Abstandsregulierungen, Kapazitätsreduzierungen etc.)
  • Du hältst dich bei der Rückkehr strikt an die geltenden Regeln, auch wenn du dich gesund fühlst (Quarantäne, Test etc.)

Selbstverständlich gehört für dich jederzeit die Einhaltung der AHA-Regeln dazu, Abstand, Hygiene, Alltagsmaske. Ist ja klar!

Vor einer Reise

Vor einer Reise bist du natürlich auch schon auf dem richtigen Trip und bestens vorbereitet:

  • Zusätzlichen und vorsorglichen Schutz vor einer Ansteckung bietet dir auf jeden Fall auch eine Impfung mit dem aktuellen Grippe-Impfstoff
  • Du nimmst genügend Mund-Nasen-Bedeckungen mit (Einmal-Masken, Stoffmasken, Tücher)
  • Beschaffe dir für unterwegs Desinfektionsmittel. Wer weiß, ob es die überall in ausreichender Menge gibt

Die Anreise

In S-Bahn und Zügen, am Bahnhof, Bahnsteig und an den Haltestellen oder am Flughafen trägst du immer eine Mund-Nasen-Maske. Natürlich hältst du ausreichend Abstand zu Mitreisenden.

Für einen Flug nutzt du natürlich den Online Check-In der Fluggesellschaft. Damit hast du dann minimalen Kontakt im Flughafenbereich.

Während eines Fluges findet der Service momentan ohnehin in reduzierter Form statt. Und auch hier gilt natürlich zum Schutz aller während des gesamten Fluges ein Mund-Nasen-Schutz. Der sollte gerne auch über Mund und Nase reichen und nicht nur das Kinn bedecken.

Sicheres Reisen in Corona Zeiten - so bleibst du gesund im Flugzeug
Sicheres Reisen in Corona Zeiten – so bleibst du gesund im Flugzeug

Die Einreise

  • An Flughäfen werden bei der Einreise zur Zeit Gesundheitsprüfungen mit Temperaturmessungen vorgenommen
  • Für etliche Länder gelten inzwischen Anmelderegelungen, informiere dich darüber (z. B. Spanien)
  • Auch in Bussen solltest du größtmöglichen Abstand halten
  • In vielen Ländern und in öffentlichen Verkehrsmitteln ist das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes Pflicht

Die Rückkehr aus einem Risikogebiet

Wenn du eine Reise in ein Corona-Risikogebiet unternommen hast, willst du wissen, was das für die Rückkehr nach Deutschland bedeutet.

Solange dein Reiseland ein Risikogebiet ist, musst du eine sogenannte Aussteige-Karte abgeben. Darauf werden Kontaktdaten abgefragt und Fragen zu eventuellen Symptomen oder bereits durchgeführten Tests gestellt.

Sicheres Reisen in Corona Zeiten - Aussteigekarte
Sicheres Reisen in Corona Zeiten – Aussteigekarte

Die Bundespolizei soll die Angaben mit dem Reisepass oder Ausweis abgleichen, damit keine falschen Angaben erfolgen. Sollte die Aussteige-Karte absichtlich falsch ausgefüllt worden sein, kann es teuer werden: eine Strafe bis zu 25.000 Euro könnte drohen. Also lieber nicht.

Eigentlich sollten Reiserückkehrer aus Risikogebieten ab dem 1. Oktober verpflichtend mindestens fünf Tage in Quarantäne gehen, bevor sie einen Test machen können. Diese neue Maßnahme verzögert sich. Neue Quarantäne-Regeln für Risikogebiete werden jetzt wohl erst ab dem 1. November gelten – also nach den Herbstferien bzw. für Bayern zur Rückkehr aus den Herbstferien.

Wie lange muss man nach Urlaub im Risikogebiet in Quarantäne?

Bis zu den neuen Quarantäne-Regelungen gilt, dass Rückkehrer aus Risikogebieten einen negativen Corona-Test vorlegen oder sich direkt nach Hause begeben und zwei Wochen lang isolieren müssen.

Der Test kann in vielen Ländern entweder vor der Abreise Richtung Deutschland gemacht werden oder nach der Einreise in Deutschland, entweder am Flughafen oder in Wohnortnähe (nähere Informationen dazu gibt es unter der Telefonnummer 116 117). Wir haben bei unserer letzten Mallorca-Reise den Test gleich am Flughafen München machen können. Das Ergebnis hatten wir bereits 16 Stunden später, negativ.

Fällt der Test positiv aus, ist „in jedem Fall eine zweiwöchige Quarantäne notwendig. Wichtig ist: Bis das Testergebnis vorliegt, müssen Sie sich an die Quarantäne-Regeln halten“, so das Bundesgesundheitsministerium.

Was solltest du zum Corona-Test wissen?

Ein negatives Testergebnis bedeutet, dass zum Zeitpunkt des Abstrichs keine Viren in der entsprechenden Menge nachgewiesen wurden. Dadurch ist aber nicht ausgeschlossen, dass man sich kurz vor dem Abstrich noch mit dem Coronavirus angesteckt haben könnte. Nach dem Test kann man sich natürlich auch jederzeit infizieren.

Zu beachten ist auch: Von der Ansteckung bis zum Beginn der Erkrankung können beim Sars-CoV-2-Virus 1 bis 14 Tage vergehen – im Mittel 5 bis 6 Tage, erläutert das Portal Infektionsschutz.de, das die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) betreibt.

Wichtig zu wissen:

Wer Krankheitszeichen hat, ist ansteckend. Doch ein Übertragungsrisiko besteht den Angaben nach schon zwei Tage vor Auftreten der Symptome – und einen Tag vorher sei es am höchsten. Ein negativer Test ist also kein Freifahrtschein. Wer also Tage danach doch Symptome zeigt, sollte das Gesundheitsamt informieren, sich isolieren und erneut auf das Virus testen lassen.

Was bedeutet das nun für sicheres Reisen in Corona Zeiten?

Angesichts der aktuellen Zahlen und vor allem der ständig steigenden Zahlen hast du sicher Bedenken, ob es überhaupt sinnvoll ist, momentan ans Reisen zu denken bzw. eine Reise zu planen.

Aber du hast natürlich durch die Einhaltung der oben genannten Tipps die Möglichkeit, dich auch im Urlaub so zu verhalten, dass eine Ansteckung eher unwahrscheinlich ist.

Für unseren letzten Mallorca-Urlaub hat das bedeutet, dass wir auf Restaurant-Besuche weitgehend verzichtet und unsere Aktivitäten ins Freie und auf das Wasser verlegt haben. Durch den Aufenthalt in einer Ferienwohnung konnten wir unsere Außenkontakte minimieren. Bei den Ausflügen waren wir allein unterwegs und haben uns immer sicher gefühlt. Das Einhalten der Corona-Regeln war wirklich nicht schwierig.

Wie denkst du über Urlaub in Corona Zeiten? Planst du eine Reise? Erzähl mal.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.