Leben als Deutsche auf Mallorca: ein Interview mit dem Ehepaar König
Mallorca,  Reisen

Leben als Deutsche auf Mallorca: Interview mit dem Ehepaar König

5
(7)

In diesem Interview mit dem Ehepaar König geht es um ihr Leben als Deutsche auf Mallorca.

Leben als Deutsche auf Mallorca: ein Interview mit dem Ehepaar König
Leben als Deutsche auf Mallorca: ein Interview mit dem Ehepaar König

Kurzporträt

Gabi und Bernhard König leben als Ehepaar auf Mallorca im schönen Porto Cristo an der Ostküste Mallorcas in der Region Llevant. Bernhard arbeitet schon seit vielen Jahren auf der Insel, Gabi unterstützt ihn seit einiger Zeit dabei, denn die beiden sind noch gar nicht so lange miteinander verheiratet.

Sie kennen sich aber seit ihrer Jugend und haben, als sie sich wiederbegegnet sind, „Nägel mit Köpfen“ gemacht, geheiratet, und Gabi ist von Berlin nach Mallorca umgesiedelt.

Was mir sofort bei unserem Kennenlernen aufgefallen ist: ihre positive Lebenseinstellung! Es ist leicht, mit den „Königen“ ins Gespräch zu kommen und sich über alles Mögliche zu unterhalten. Immer kann man dabei gut erkennen, wie gerne sie miteinander leben und arbeiten.

Die beiden erschienen mir ideale Interviewpartner zu sein für ein Gespräch über ein Leben als Deutsche auf Mallorca.

Leben als Deutsche auf Mallorca: 10 Fragen an Gabi und Bernhard König

Wie hat es sich angefühlt, noch einmal komplett neu anzufangen? Hattet ihr Angst davor? Und wie fühlt es sich heute an?

Gabi: In Berlin haben mich alle für verrückt erklärt und wollten mir das ausreden. Aber für mich hieß es: Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Und wo die Liebe wohnt, ist man zu Hause. Ich bin jetzt hier zu Hause bei Bernd. Bernd lebt seit 20 Jahren auf Mallorca und arbeitet hier, also bin ich hergekommen. In Berlin hatte mir meine Chefin noch für ein halbes Jahr meinen Arbeitsplatz frei gehalten, falls es nicht geklappt hätte. Das war natürlich schön. Aber wir haben das nicht bereut und würden es immer wieder tun.

Wie beginnt ihr euren Tag? Gibt es ein Morgenritual?

Wir leben hier sehr „spanisch“, sehr entspannt, lassen uns morgens eher Zeit. Frühstück gibt es gern in spanischen Kneipen mit Kaffee und Tostados. Die Arbeit fängt erst etwas später an, als man es in Deutschland gewohnt ist.

Gabi, lebst du auf Mallorca anders, als du vorher in Berlin gelebt hast?

Ja, viel entspannter, man entschleunigt hier. Man lässt sich viel mehr Zeit beim Einkaufen, bespricht die Sachen, hält einen Schwatz hier und da. An der Fleischtheke etwa bespricht man mit dem Metzger genau, was man wofür braucht, wie viel, wie man es zubereiten will etc. Das läuft alles sehr intensiv und ohne Hast ab. Man muss sich auf das Spanische einstellen, damit man den Kontakt bekommt. Ich habe auch von Anfang an versucht, Spanisch zu sprechen, das wird anerkannt.

Mein Metzger im Supermarkt hat erst nach sehr langer Zeit erkennen lassen, dass er sehr gut Deutsch kann. Da wollte ich das aber dann gar nicht mehr. Ich will ja Spanisch sprechen. Manchmal ist es peinlich, wenn deutsche Touristen abfällig reden. Dann gucken wir uns an und er zwinkert mir zu, weil er ja alles versteht.

Leben als Deutsche auf Mallorca: ein Interview mit dem Ehepaar König - Mallorca-Mohn
Mallorca-Mohn

Bernhard, was hat sich für dich auf Mallorca geändert, seit Gabi bei dir ist?

Es ist ein viel schöneres Leben. Wir genießen die Zweisamkeit und unternehmen viel. Früher stand die Arbeit immer an erster Stelle, jetzt machen wir auch Ausflüge und genießen die Schönheit der Insel. Vor allem die Zeit außerhalb der Hochsaison ist besonders schön, weil wir dann ganz oft allein in den schönen Buchten sind. Oktober bis März ist die schönste Zeit. Dann z. B. am Strand von Es Trenc zu laufen ist umwerfend. Auch die tollen Feste im Winter mit den Einheimischen genießen wir.

Leben als Deutsche auf Mallorca: Interview mit dem Ehepaar König - Kommunion in Artá
Leben als Deutsche auf Mallorca: Interview mit dem Ehepaar König – Kommunion in Artá
Leben als Deutsche auf Mallorca: Interview mit dem Ehepaar König - Bucht in Santa Ponsa
Leben als Deutsche auf Mallorca: Interview mit dem Ehepaar König – Bucht in Santa Ponsa
Leben als Deutsche auf Mallorca: Interview mit dem Ehepaar König- Capdepera
Leben als Deutsche auf Mallorca: Interview mit dem Ehepaar König – Capdepera

Seid ihr zwischendurch häufiger in Deutschland? Habt ihr häufig Besuch aus Deutschland?

Wir fahren ein paar Mal im Jahr nach Deutschland zur Familie und haben auch umgekehrt Besuch, z. B. von Gabis Tochter. Zu den Feiertagen sind wir oft in Deutschland.

Wie verbringt ihr eure Freizeit auf der Insel? Was macht ihr am Wochenende?

Wir machen viele Inseltouren und erkunden alle Ecken von Mallorca. Wir essen gerne bei Einheimischen, in Lokalen, wo eigentlich nur Einheimische essen. Da ist es laut und lebhaft, das gefällt uns. Es gibt Hausmannskost, die lecker und viel günstiger ist als die Touristen-Restaurants. Freitags gibt es oft Paella.

Leben als Deutsche auf Mallorca: Interview mit dem Ehepaar König - Paella am Freitag
Leben als Deutsche auf Mallorca: Interview mit dem Ehepaar König – Paella am Freitag

Oder wir machen abends ein Picknick an einer schönen Bucht oder Stelle der Insel. Abends wird es ja auch im Sommer leerer, wenn die Touristen in den Hotels sind. Dann ist man an den schönsten Ecken wieder allein.

Leben als Deutsche auf Mallorca: Interview mit dem Ehepaar König - Abendstimmung
Leben als Deutsche auf Mallorca: Interview mit dem Ehepaar König – Abendstimmung

Seitdem Spanien Ausgangsbeschränkungen erlassen hat, ist das Leben auf Mallorca anders. Wie geht es euch damit? Welche Auswirkungen hat das auf euch?

Der Shutdown ist hart, hier geht wirklich nichts mehr. Die Polizei überwacht die Maßnahmen sehr scharf und lässt nichts durchgehen. Es gibt auch harte Strafen und Verhaftungen. Hier haben die Leute auch mehr Respekt vor der Polizei, nicht so wie in Berlin. Meine Tochter ist dort Polizistin, das ist da ganz anders als hier.

Bernd darf seit einer Woche wieder arbeiten, ich darf ihn aber nicht begleiten und muss zu Hause bleiben. Auch Autofahren geht für mich nicht, weil nur der Halter fahren darf und nur eine Person im Auto sein darf. Mir fehlt die Bewegung, ich laufe deshalb zum Training die Treppen zur Dachterrasse des Hauses rauf und runter. Euer WaterRower wäre gut für uns, https://karenontour.de/superfit-statt-schlaff-mit-dem-waterrower/.

Wie ist die Stimmung auf der Insel, jetzt, wo die Touristen weg sind und alles ruhig ist?

Es ist jetzt ja alles zu. Und das Geld wird knapp bei vielen Menschen. Die Hilfen aus Madrid laufen noch nicht so richtig an und viele haben einfach nichts mehr zu essen. Bernd bringt deshalb Lebensmittel zum Verteilen zu den SOS Mamas Palma, https://mallorca-revue.eu/magazin/2019/wer-sind-eigentlich-die-sos-mamas .

Es gibt auch Hilfen von den Barber Angels Palma, https://www.mallorcazeitung.es/gesellschaft/2019/04/12/zweite-grose-haarschneide-aktion-barber/67381.html . Die schneiden sonst den Obdachlosen gratis die Haare, jetzt helfen sie aber allgemein.

Um 20:00 Uhr jeden Abend schrillen immer die Sirenen, dann wird die Nationalhymne gesungen und die Leute sind alle auf den Balkonen und klatschen. Dann wird gesungen, viele weinen auch. Es gibt viel Solidarität.

Wollt ihr langfristig auf Mallorca bleiben oder denkt ihr über eine Rückkehr nach Deutschland nach?

Für uns ist Mallorca unser Zuhause. Wahrscheinlich werden wir mehr pendeln, wenn wir nicht mehr arbeiten. Aber in Deutschland herrscht so viel Hektik. Für uns beide ist Mallorca unser Zuhause.

Leben als Deutsche auf Mallorca: Interview mit dem Ehepaar König - Cala Figuera
Leben als Deutsche auf Mallorca: Interview mit dem Ehepaar König – Cala Figuera

Zum Schluss noch: Welches ist euer Lieblingsplatz auf der Insel?

Da gibt es viele. Aber bei uns ganz in der Nähe die Cala Mesquida in der Nähe von Cala Ratjada, das ist schön. Wir lieben dort die Bucht, die Surfer, die Wellen. Und unser Porto Cristo mit den Drachenhöhlen ist schön und noch sehr einheimisch. Wenn die Tagestouristen weg sind, ist man unter sich, ganz tranquillo!

Leben als Deutsche auf Mallorca: Interview mit dem Ehepaar König
Leben als Deutsche auf Mallorca: Interview mit dem Ehepaar König

Gabi und Bernhard, ich danke euch für das Gespräch und wünsche euch eine gute Zeit auf der Insel!

Leben als Deutsche auf Mallorca: Interview mit dem Ehepaar König - Cala Mesquida
Leben als Deutsche auf Mallorca: Interview mit dem Ehepaar König – Cala Mesquida

Alle Fotos auf dieser Seite wurden von Gabi König zur Verfügung gestellt.

Mehr Informationen zu Mallorca gibt es hier: https://karenontour.de/mallorca-in-16-daten-und-fakten/ oder hier: https://karenontour.de/ostern-auf-mallorca/ oder hier: https://karenontour.de/mein-bild-der-woche-13/ oder hier: https://karenontour.de/geschichte-mallorcas/

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.