Rundreise durch Kuba Etappe 1 Valle de Viñales

Rundreise durch Kuba Etappe 1 Valle de Viñales 2

Nach drei Tagen in Havanna, https://karenontour.de/havanna-in-drei-tagen/, ging es jetzt auf unsere Rundreise durch Kuba Etappe 1 Valle de Viñales . Auf dem Weg dorthin wollten wir in Soroa Halt machen und uns dort den Orchideengarten ansehen, der als einer der größten und schönsten der Welt gepriesen wird. Unseren Reiseplan findest du hier: https://karenontour.de/mit-dem-mietwagen-durch-kuba-teil-1/

Orchideengarten von Soroa

Angelegt bzw. finanziert hat ihn ein Anwalt Mitte des 20. Jahrhunderts zum Gedenken an seine verstorbene Tochter. Heute gehört das Areal von 3,5 ha mit seinen rund 800 verschiedenen Orchideenarten zur Universität von Pinar del Rio, Eintritt 3 CUC. Der Garten ist sehr schön auf einem Hügel gelegen. Man läuft einen Pfad hinauf, zwischen heimischen Baumarten hindurch, die über und über mit Orchideen bewachsen sind. Am höchsten Punkt gibt es auch eine kleine Imbissmöglichkeit. Dauer ca. eine Stunde.      

Kuba-Reise: 1. Etappe Valle de Viñales - Orchideengarten Soroa
Orchideengarten in Soroa

Oberhalb des Orchideengartens geht es zu einem Aussichtspunkt mit Blick über das Tal. Auf der gegenüberliegenden Seite des Orchideengartens kann man eine kleine Wanderung zu einem Wasserfall machen. Wir wollten aber weiter.

Valle de Viñales – Hochburg des Individualtourismus

Nach unserer Episode auf der kubanischen Autobahn, https://karenontour.de/mit-dem-mietwagen-durch-kuba-teil-1/, erreichten wir das Valle de Viñales. In der örtlichen Tankstelle von Viñales konnten wir problemlos auftanken und fanden auch schnell unsere Casa Particular Casa Dra. Maria Luisa.

Viñales ist ein malerischer kleiner Ort inmitten einer Landschaft, die aussieht wie gemalt. Auf den Veranden vor den vielen kleinen Häusern, die die Straßen säumen, sitzen Frauen und Männer in Schaukelstühlen und beobachten das Geschehen oder halten ein Schwätzchen mit den Nachbarn.

Zahlen und Fakten

Der Ort und das gesamte Tal Valle de Viñales sind sehr beliebt bei Touristen. Mit über tausend Casas Particulares bietet das Städtchen von ca. 20.000 Einwohnern genügend Übernachtungsmöglichkeiten für naturfreudige Touristen. An fast jeder Tür entlang der Hauptstraße prangt ein blauer Anker, das Symbol für die Touristenvermietung, https://karenontour.de/mit-cuba-buddy-nach-kuba/. Viñales ist „eine Hochburg des Individualtourismus und bietet viele Möglichkeiten der individuellen Freizeitgestaltung„, https://karenontour.de/adac-reisefuehrer-kuba-bunte-perle-der-karibik/, S. 47. https://de.wikipedia.org/wiki/Vi%C3%B1ales_(Kuba).

Unser Guide David erzählte uns am nächsten Tag davon, wie zu Zeiten der leichten Öffnung Kubas, https://karenontour.de/fakten-und-erkenntnisse-ueber-das-heutige-kuba/, der Ort urplötzlich von Touristen überlaufen gewesen sei. Aus Mangel an Unterkünften hätten damals, vor ca. 4-5 Jahren, um die 1000 Menschen im Park übernachtet. Daraufhin hätten sich viele der Einwohner bereit erklärt, einige von ihnen aufzunehmen. Das ist sicher die Erklärung dafür, dass es heute so viele Casas Particulares gibt und so viele Restaurants. Nur leider sind sie nicht mehr gut besetzt.

Kuba-Rundreise: 1. Etappe Valle de Viñales - Frühstücksblick
Unser Frühstückblick mit Schatten des Essplatzes

Unser Zimmer für zwei Nächte, ein kleiner Garten-Bungalow, war einfach, aber sauber mit einem sehr kleinen Duschbad und Klimagerät. Davor eine kleine Terrasse mit Schaukelstühlen. Ein gutes Frühstück gab es auf einer Gartenterrasse mit fantastischem Blick auf die Landschaft.

Die Temperatur lag bei sehr angenehmen ca. 25-28 Grad C, es gab auch keine Moskitos, obwohl wir uns natürlich immer mit DEET einsprühten.

Unser lokaler Guide für die gebuchte Wanderung, David, wartete nach dem Frühstück schon auf uns. Wir waren gespannt.

Wanderung im Valle de Viñales

Raus ging es aus Vinales an einem Sportplatz und Dorfhäusern vorbei, dann passierten wir Bauernhöfe und Felder. Auf staubigen Wegen begegneten uns einige andere Wanderer und Reiter.

Wir erreichten ein kleines Dorf, in dem Kaffee geerntet und verarbeitet wird. Wir sahen uns an, wie es gemacht wird und durften auch einen Kaffee probieren.

Kuba-Reise: 1. Etappe Valle de Viñales - Dorfhaus
Blick durch ein offenes Fenster

Und weiter ging die Wanderung durch eine staubige, aber auch üppig bewachsene Landschaft mit rötlicher Erde. Ländliche Idylle pur und die einzigartigen Mogotes sind faszinierend. Mogotes sind grün überwachsene Karstkegel, auf denen sich jeweils ganz spezielle Ökosysteme gebildet haben. Es gibt Schneckenarten, die sich auf nur einem einzigen dieser Mogotes befinden und das auch nur auf ca. ein bis zwei Höhenmetern. Das ist einzigartig auf der Welt.

Kuba-Rundreise: 1. Etappe Valle de Viñales, Mogotes
Mogotes
Kuba-Reise: 1. Etappe Valle de Viñales - Mogotes
Typische Mogotes

David, unser Guide, informierte uns sowohl über die typische Landschaft als auch über das Leben auf Kuba. Er ist im eigentlichen Beruf Sportjournalist, kann damit aber nicht genug Geld verdienen. Deshalb arbeitet er als Guide für Touristen. Bei unseren Gesprächen überraschte er uns damit, dass er z. B. über die deutsche Bundesliga besser Bescheid wusste als wir. Und wir sind gar nicht mal so schlecht informiert!

Restaurants in Viñales

Unsere Kuba-Rundreise: Valle de Viñales - ein kühles Bier
Ein kühles Bier

Erschöpft von der Wanderung und sehr staubig kamen wir nachmittags zurück und tranken ein Bier auf unserer Terrasse. Abends suchten wir uns dann ein Restaurant aus. Wir hatten die Wahl: viel zu viele Restaurants warteten am Abend auf Gäste, viele vergeblich. Unsere Wahl am ersten Abend war das Cubar, dort gab es einen guten Burger und sehr netten Service. Am zweiten Abend versuchten wir das El Olivo, auch an der Hauptstraße gelegen. Wir wählten das Hühnchen. Es war ok, aber nicht überwältigend. Anschließend ließen wir auf der Veranda des 3 Juega den Tag bei einem guten Mojito Revue passieren.

Das war unsere Rundreise durch Kuba Etappe 1 Valle de Viñales

Am nächsten Tag stand uns eine weitere Etappe unserer Kuba-Rundreise bevor. Also hieß es, zeitig aufzustehen. Zum Abschluss zeigte sich uns noch dieser Cowboy. Hochzufrieden über: Unsere Kuba-Rundreise: Valle de Viñales starteten wir unsere Pferdestärken für die weite Fahrt nach Playa Larga.

Kuba-Rundreise: 1. Etappe Valle de Viñales, Cowboy
Cowboy auf dem Weg zur Arbeit

https://karenontour.de/mit-dem-mietwagen-durch-kuba/