Wie finde ich einen neuen Friseur?

Wie finde ich einen neuen Friseur? - Header

Ein neuer Friseur muss her! Es ist gar nicht so einfach, sich von seinem langjährigen Friseur zu trennen. Das gilt jedenfalls für mich. Die Beziehung zu einem Friseur ist bei mir dauerhaft und vertrauensvoll. Mein Friseur kennt mich und meine Haare. Er weiß, welche Farbe ich bevorzuge und hat die Formel eingespeichert. Er macht mir kreative Vorschläge und geht auf meine Wünsche ein. Auf keinen Fall schneidet er mir die Haare kürzer, als ich es will! Und er weiß, dass ich gerne einen Kaffee trinke, https://karenontour.de/ein-guter-kaffee-geht-immer/.

Ich mag meinen vertrauten Friseur.

Neuer Friseur - Haarschnitt

Dennoch war jetzt die Zeit der Trennung gekommen. Ich musste mich neu orientieren. Es ist aber gar nicht so einfach, einen neuen Friseur zu finden. Was ist, wenn der „Neue“ nicht so gut ist und meine Haare anschließend eine Katastrophe? Ein neuer Friseur, das ist ein ungeheures Wagnis für eine Frau, finde ich.

Und wie finde ich einen neuen Friseur?

Um einen neuen Friseur zu finden, gibt es verschiedene Wege:

  • Man fragt Freundinnen
  • Man spricht jemanden mit einer schönen Frisur an und fragt nach ihrem Friseur
  • Man geht zum nächsten Friseur am Ort
  • Man sucht im Internet nach Empfehlungen

Ich habe die letzte der Möglichkeiten gewählt und im Internet gesucht. Mein neuer Friseur sollte nicht allzu weit entfernt liegen, aber ich bin schon bereit, außerhalb des eigenen Ortes zu suchen. Aber gut erreichbar muss er natürlich sein für mich.

Außerdem habe ich nach Empfehlungen und Bewertungen gesucht sowie mir die Bilder des Salons genau angesehen. Die Atmosphäre muss mir schon gefallen, sonst würde ich mich nicht wohl fühlen.

Schließlich habe ich mir die Bilder der Mitarbeiter, also Friseure des Teams angesehen. Diese Fotos haben bei mir schließlich den Ausschlag gegeben. Alle sahen so aus, als hätten sie Spaß an ihrem Beruf und ein gutes Miteinander. Ich weiß ja, das kann täuschen, aber für meine Wahl war das wichtig.

Dann der Anruf. Tatsächlich habe ich gleich einen Termin für den übernächsten Tag bekommen.

Was soll ich sagen? Alles ist gut. Meine neue Friseurin versteht ihr Handwerk. Sie hat sich meine Wünsche angehört, ihre Vorstellungen dazu ergänzt und wir wurden uns schnell einig. Sie hat von A bis Z alle anstehenden Arbeiten selbst durchgeführt, das war auch angenehm. Außerdem konnten wir uns gut unterhalten, ohne dass es anstrengend war. Ich habe eine neue Friseurin!

Die Geschichte  des  Friseurhandwerks

Da ich mich nun aber mit dem Thema so eingehend beschäftigt habe, gehe ich auch noch auf den Beruf des Friseurs ein und seine Geschichte.

Der Friseurberuf im Laufe der Zeit

Der Friseurberuf hat sich im Laufe der Zeit sehr stark gewandelt. In früheren Zeiten waren Friseure Figaro, Bader, Perückenmacher, Barbier und Zahnarzt zugleich. Seit dem 14. Jahrhundert bildeten die Bader, die so genannt wurden, weil sie meist eine Badestube betrieben, eine eigene Zunft. In vielen Ortschaften gibt es auch immer noch eine „Baderstraße“ oder „Badergasse“.

Früher galt dieses Handwerk als ein unehrlicher Beruf

Bis zur Hälfte des 16. Jahrhunderts galt der Beruf des Baders als „unehrlich“. Zusammen mit Abdeckern, Leinwebern, Scharfrichtern, Müllern, Schäfern, Zöllnern, Nachtwächtern, und Totengräbern waren auch die Bader von allen Zünften und Ämtern ausgeschlossen. Gaststätten durften sie nur besuchen, wenn keiner der Gäste etwas dagegen hatte. Sie hatten Schwierigkeiten bei der Wahl einer Ehefrau, abgesonderte Plätze in der Kirche und fanden nach dem Tod keine Grabstelle innerhalb einer Stadt. Erst 1548 erklärte der Augsburger Reichstagsbeschluss den Beruf der Barbiere als „ehrenhaft“.

Die „Kleine Chirurgie“ als Zusatz

Noch bis in das 20. Jahrhundert hinein war der Bader mancherorts zugleich Barbier, Wundarzt, Hühneraugenschneider oder Masseur und betrieb die sogenannte „kleine Chirurgie“. Außer dem Zahnziehen, dem Schröpfen und Klystieren behandelte er Stich- und Schussverletzungen, Brüche, Verrenkungen, Hautleiden und Geschwüre.

Hatte der Bader früher seinem Patienten die Zähne gezogen, dann steckte er beim nächsten Besuch seinem Friseurkunden einen Esslöffel in den zahnlosen Mund, damit er ihn über die so nach außen gedrückte, gewölbte Wange besser rasieren konnte.

Daher kommt übrigens der umgangssprachliche Ausdruck „über den Löffel balbieren (barbieren)“. Diese Redensart bedeutet, jemanden zu „betrügen“ oder „rücksichtslos zu behandeln“.

Ein neues Berufsbild entstand

Im Laufe derZeit entstanden aus dem Bader und Barbier neue, weiterentwickelte Berufe: aus den Badern entwickelten sich Heilgehilfen, aus den Barbieren wurden Perückenmacher. Durch die Fortschritte in der Medizin blieben die chirurgischen und zahnärztlichen Eingriffe den „richtigen“ Ärzten vorbehalten. Die heutigen Friseure können sich ganz und gar auf die Haare ihrer Kunden konzentrieren. Quelle: https://www.hairweb.de/friseur-geschichte-friseurhandwerk

Der heutige Friseur

Das Friseurhandwerk hat sich gewandelt. Der heutige Friseur ist Stylist, Beauty Experte und auch Handwerker. Umfassende Beratung und eine perfekte Dienstleistung werden von den Kunden im Salon mehr denn je erwartet. Die gute Ausbildung der Mitarbeiter, ihr fachliches Können entscheiden über den Erfolg eines Salons. Der Friseur ist inzwischen auch Stilberater, Haar-Experte und Berater in (fast) allen Lebenslagen. https://www.friseurhandwerk.de

Mein neuer Friseur bzw. meine neue Friseurin scheint mir all das zu verkörpern. Ich bin sehr zufrieden und werde wieder hingehen. https://karenontour.de/uber-mich/

Auf zur Mandelblüte nach Mallorca

Auf zur Mandelblüte nach Mallorca 2

Wann die berühmte Mandelblüte auf Mallorca beginnt, ist je nach Baumsorte, Lage und Wetter jedes Jahr unterschiedlich. Die volle Blütenpracht kann man meist ab Mitte oder Ende Januar bewundern. Allerdings lohnt es sich, schon früher nach blühenden Bäumen oder auch einfach den ersten Blüten Ausschau zu halten. Diese zeigen sich oft schon ab Anfang Januar. Also auf zur Mandelblüte nach Mallorca!

Mandelblüte auf Mallorca - rosa und weiß blühend
Rosa und weiße Mandelblüten

Der Mandelbaum botanisch

Der Mandelbaum (Prunus dulcis) ist eine Pflanzenart der Gattung Prunus dulcis in der Familie der Rosengewächse (Rosaceae). Seine Samen sind die Mandeln (span. almendro). Sie werden als Nahrungsmittel und Kosmetikum genutzt. https://de.wikipedia.org/wiki/Mandelbaum. So viel zur Botanik.

Mandelbäume auf Mallorca

Noch soll es etwa vier Millionen Mandelbäume auf der Insel geben. Die meisten Felder liegen am Fuße des Gebirgszugs Serra de Tramuntana, weil die Wasserquellen aus dem Gebirge für die nötige Feuchtigkeit sorgen. Aber auch im Südosten der Insel findet man die Prachtstücke.

Der Mandelbaum braucht für sein Wohlergehen, also seine Fruchtbarkeit – wie alle mit ihm verwandten Steinfrüchte – im Winter rund 400 Kältestunden. Und sollte während der Blütezeit Frost herrschen oder der Wind die Blütenblätter wegwehen, dann fällt die Mandelernte leider spärlich aus. 

Auf zur Mandelblüte nach Mallorca - rosa
Ein Traum vor blauem Himmel

Wie kamen sie auf die Insel?

Den Ursprung der Mandelkulturen legten die Mauren auf der Insel Mallorca. Der Legende nach sollen die ersten Bäume von einem Maurenherrscher für seine Lieblingsfrau gepflanzt worden sein. Die Prinzessin aus Granada vermisste den Schnee aus der Heimat und durfte auch nicht in die Berge der Tramuntana fahren, da diese zu einem anderen Kalifat gehörten. Erst als die weißen Blüten wie Schnee von den Bäumen rieselten, konnte sie wieder lächeln.

Blumen, Mandelbaum, Blüte

Wo gibt es die meisten Mandelbäume?

Die meisten Mandelbäume, die es auf der Insel gibt, liegen wie gesagt im Südwesten zwischen Palma und Andratx und auf den Straßen von Palma nach Valldemossa oder Sóller. Im Südosten ist es die Gegend zwischen Llucmajor, Cala Figuera und Colonia Sant Jordi, wo sie sich zeigen.

Mandelblüte auf Mallorca - Schafe unter Mandelblüten
Schafe unter Mandelblüten

Wann ist der beste Zeitpunkt?

Ab Mitte Januar beginnen auf Mallorca die Mandelbäume zu blühen. Dann verwandeln sich nach und nach weite Teile der Insel in ein weißes und rosafarbenes Blütenmeer.

Der beste und sicherste Monat, um diese Mandelblüte auf Mallorca zu erleben, ist wohl der Februar. Dann ist die Wahrscheinlichkeit am größten, dass sowohl die weißblühenden Süßmandeln als auch die rosafarben blühenden Bittermandeln in voller Blüte stehen. Ab Mitte März lässt die Blütenpracht dann allmählich nach. Je nachdem, wie warm der Winter war oder wie kalt der beginnende Frühling ist, kann sich die Blütezeit aber auch nach vorne oder hinten verschieben. Die besten Tipps inklusive einer interaktiven Karte, wo die meisten Blüten zu finden sind, gibt das Inselradio Mallorca, https://www.inselradio.com/mandelbluete.

Palme trifft Mandelblüten
Palme trifft Mandelblüten

Wie wird geerntet?

Die Mandelernte ist im Herbst. Erntehelfer arbeiten entweder traditionell mit langen Stöcken und am Boden ausgebreiteten Netzen oder mit Rüttelmaschinen.

Die Weltmarktpreise sind seit einigen Jahren aufgrund des Überangebots aus Kalifornien sehr niedrig. Mallorquinische Mandeln sind zwar deutlich geschmackvoller, aber eben auch teurer. Deshalb lohnt sich die Ernte oftmals gar nicht mehr. Viele Bäume werden nicht mehr abgeerntet, manche Mandelbauern ernten fast nur noch für den lokalen Markt. Spezielle Maschinen knacken die Mandeln dann, um den begehrten Kern zu bekommen.

Mmh, lecker!

Auf Mallorca gibt es viele leckere Produkte aus den einheimischen Mandeln. Eine mallorquinische Mandelspezialität ist der berühmte Gato d’Almendras, https://blog.tuifly.com/tipps-und-tricks/rezept-des-monats-februar-gato-dalmendras/. Das ist ein leckerer Mandelkuchen, der ohne Mehl ausschließlich aus Mandeln, Eiern und Zucker sowie Zitronenabrieb gebacken wird. Wenn man den Zucker noch durch Xucker ersetzt, wird es sogar Keto-tauglich, https://karenontour.de/keto-broetchen-ohne-kohlenhydrate/.

Hier ist noch ein anderes Rezept, das auch total lecker ist.

Mandelblüte auf Mallorca - Mandelkuchen ohne Mehl
Mallorquinischer Mandelkuchen, https://www.springlane.de/magazin/rezeptideen/spanischer-mandelkuchen-blutorange/

Mandelkuchen backt man ganz ohne Mehl. Deshalb ist er auch gut für Glutenallergiker geeignet.

Weitere Mandelprodukte

Außer zu dem besagten Mandelkuchen verarbeitet man das Mandelmehl noch zu Gebäck, Mandelmilch, Mandelöl oder sogar zu Mandeleis. Und natürlich schmecken die leckeren Kerne auch geröstet und gesalzen. Jahrzehntelang lieferten mallorquinische Bauern die mallorquinischen Mandeln für Niederegger-Marzipan nach Lübeck, https://www.niederegger.de/. Leider reicht dafür inzwischen die Erntemenge nicht mehr aus.

Turrón

Eine ganz besondere Spezialität ist das mallorquinische Turrón. Turrón (spanisch) oder torró (katalanisch) ist eine Süßware, die aus Mandeln, Honig, Zucker und Eiklar hergestellt wird. Sie wird meist zu rechteckigen länglichen Tafeln oder Riegeln verarbeitet. Andere mögliche Zutaten sind je nach Turrónvariation Schokolade, kandierte Früchte oder Erdnüsse. Die meisten dieser Riegel sind sehr hart und eine gewisse Herausforderung für die Zähne. Kalorienreich, aber supergut!

Torrone, Konfekt, Süßware, Orientalisch

Für Spanier ist ein Weihnachtsfest ohne Turrón unvorstellbar.

Mandelblütenfest

Jedes Jahr am ersten Sonntag im Februar findet in dem Städtchen Son Servera im Osten der Insel das Mandelblütenfest statt. Auf dem kleinen Markt dort gibt es viele typische Mandelprodukte zum Probieren und Kaufen. Neben Gebäck und Süßigkeiten sind dort auch Kosmetikartikel wie Cremes oder Seifen im Angebot, die aus Mandelöl hergestellt werden. Auch leckeren Mandelblüten-Honig oder Mandellikör kann man probieren und dabei der Folklore-Gruppe zusehen, die bei traditioneller Musik mallorquinische Tänze aufführt.

Mandelblüte auf Mallorca - lohnt sich

Es lohnt sich also auf jeden Fall, einmal zur Mandelblüte auf die Insel Mallorca zu kommen.

Achtung, Sehnsucht nach Frühling:

Rabattaktionen bei Baldur-Garten

Jetzt ist die Zeit Heim und Garten mit bezaubernden Dekoartikeln von BALDUR-Garten zu schmücken oder mit tollen Zimmerpflanzen frischen Wind in die Wohnung zu bringen!

Mit diesen BALDUR-Garten Gutscheinen kannst du sparen:

15% Rabatt auf Stauden

ohne MBW
Code: STAUDEN231
Laufzeit: 09. bis 22. März 2020

Einschränkung: die Aktion ist nicht kombinierbar mit anderen Rabatt-Aktionen oder laufenden Bestellungen.
www.baldur-garten.de

Auf zur Mandelblüte nach Mallorca 3
BALDUR-Garten – Raritäten & Neuheiten entdecken!