Was ist eine ArtNight? So macht Malen Spaß
Events,  Lifestyle & mehr

Was ist eine ArtNight? So macht Malen Spaß

5
(5)

Es war ein Geburtstagsgeschenk: eine ArtNight mit meiner Tochter. Eine tolle Idee, obwohl ich mich zuerst fragte: Was ist eine ArtNight? Kann ich das?

Was ist eine ArtNight? Bring Farbe in dein Leben
Was ist eine ArtNight? Bring Farbe in dein Leben

Was ist eine ArtNight?

Bei einer ArtNight treffen sich normalerweise, das war die Idee, ca. 20 Personen in einer Bar oder einem Restaurant und malen unter Anleitung eines Künstlers ein vorher ausgewähltes Motiv nach.

Dieses Konzept, als Start-up bei Höhle der Löwen vorgestellt, war schnell erfolgreich und gibt es inzwischen bundesweit. Mittlerweile wird in jeder größeren Stadt in Gruppen gepinselt – mal ein Banksy, eine Frida Kahlo oder eine Skyline. Aber mit Corona kam eben auch die Absage dieser Mal-Abende, Live-Veranstaltungen durften nicht mehr stattfinden.

Nach einem dramatischen Einbruch des Umsatzes hat sich das junge Unternehmen als ein wirkliches Start-up gezeigt und sich noch einmal neu erfunden.

ArtNight Online

Deshalb konnten wir das Geburtstagsgeschenk also doch einlösen und einen Termin buchen. Kurz vor Weihnachten sollte der Abend stattfinden.

Bei Artnight Online treffen sich Instruktor und Teilnehmer via Zoom-Meeting. Foto: Realtainment Group
Bei Artnight Online treffen sich Instruktor und Teilnehmer via Zoom-Meeting. Foto: Realtainment Group

Auswahl des Motivs

Zuerst aber musste ich mich für ein Motiv entscheiden. Über einen Link gelangt man auf die Website von ArtNight und wählt die Stadt aus, für uns München.

Dann kommt die Qual der Wahl: Was sollte es sein? Ein Löwe, eine Landschaft, eine Stadt, ein bekannter Künstler oder eine Künstlerin? Mich sprach auf den ersten Blick der Löwe an.

Was ist eine ArtNight? Live ArtNight
Was ist eine ArtNight? Live ArtNight

Leider haben wir für den aber keinen passenden Termin gefunden. Unsere Wahl fiel dann auf einen Leuchtturm.

Materialbedarf

Für eine ArtNight per Live-Stream brauchst du nichts weiter als eine Leinwand, Acryl- oder andere Farbe und Pinsel. Das kannst du in einem Set bestellen oder anderweitig einkaufen.

Weiterhin empfiehlt es sich, einen Arbeitsbereich mit Papier abzudecken, denn Farbkleckse lassen sich eher nicht vermeiden. Auch Pappteller zum Anmischen der Farben könnten nützlich sein, außerdem Wasserbehälter für die Pinsel. Auch Küchenpapier wäre nicht schlecht.

Was ist eine ArtNight? Material und Zubehör
Was ist eine ArtNight? Material und Zubehör

Live-Session im eigenen Zuhause

Du bekommst einen Link, über den du dich pünktlich und ganz einfach in den Live-Stream der ArtNight einwählen kannst.

Online von zu Hause aus treffen sich in Live-Sessions Teilnehmer in einem Videomeeting und werden von der Künstlerin Schritt für Schritt an das gewählte Motiv herangeführt. Zuerst erklärt sie die Vorgehensweise und das Material. Es können auch Fragen gestellt werden, man kann die anderen Teilnehmer sehen und hören. Im Prinzip läuft es wohl wie in einer regulären ArtNight ab, aber eben im eigenen Zuhause.

An die Pinsel – fertig – los

Nach einem etwas zaghaften Beginn und dem gewissenhaften Befolgen der Anweisungen werden wir schließlich mutiger. Wir mischen die Farben, wir verwischen Farbverläufe, wir ändern Linien … so macht Malen Spaß.

Was ist eine ArtNight? So macht Malen Spaß und gelingt
Was ist eine ArtNight? So macht Malen Spaß und gelingt

Zur Halbzeit der ca. 2,5 stündigen Veranstaltung gibt es eine Pause. Danach wird weitergepinselt, und verändert, verschönert, verglichen. Die Bilder sind sich ähnlich, ähneln sogar der Vorlage. Aber doch sieht jedes Bild auch anders aus, das ist sehr spannend.

Ich bin schon fasziniert davon, dass ich tatsächlich ein Bild zustande gebracht habe, das halbwegs so aussieht wie die Vorlage. Allerdings ist es meiner Tochter durchaus besser gelungen, das muss ich neidlos anerkennen.

Was ist eine ArtNight? Sie kann´s einfach
Was ist eine ArtNight? Sie kann´s einfach

ArtNight zu Hause – ein tolles Konzept

Diese Idee, die ArtNight für zu Hause fit zu machen, funktioniert richtig gut. Besonders natürlich in Corona-Zeiten mit all den Einschränkungen bietet diese Aktivität eine ganz besondere Abwechslung und Möglichkeit, sich regelkonform zu betätigen.

Es gibt sicher auch in normalen Zeiten für viele das Bedürfnis, sich in einer privaten Runde mit Malen zu befassen, etwas Neues auszuprobieren. Unsere Mutter-Tochter ArtNight war etwas ganz Besonderes. Auch für Freundinnengruppen wäre das bestimmt eine gute Idee.

Ich weiß nicht, ob Männer sich davon genau so angesprochen fühlen und Lust dazu hätten. Bei unserer Session waren jedenfalls ausschließlich Frauen dabei.

Bitte, liebe Männer, sagt mal Bescheid, wie ihr das findet.

Aber beispielsweise für Personen, die nicht nahe oder in einer Großstadt wohnen, bietet diese Online-ArtNight eine tolle neue Möglichkeit. Für das Start-up zeigt sich außerdem wohl eine neue Zielgruppe.

Jedenfalls wird die Idee offenbar dankbar angenommen, es funktioniert. Die Motive und Termine sind meist schon einige Wochen im Voraus verbucht. Wenn du also Lust darauf bekommen hast, plane nicht zu kurzfristig.

Fazit

Auch wenn ich mir anfangs etwas unsicher war, ob ich es schaffen würde, ein halbwegs vorzeigbares Bild zu malen, schaffte ich es nach kürzester Zeit, einfach abzuschalten und den Moment zu genießen. Zugegeben, der nächste Picasso werde ich wohl eher nicht. Trotzdem bin ich stolz auf das Ergebnis – und auf die Tatsache, dass ich mal wieder etwas ganz Neues ausprobiert habe.

Was ist eine ArtNight? Etwas anders
Was ist eine ArtNight? Etwas anders – So macht Malen Spaß

Buchbar über: www.artnight.com   

Dauer des Kurses: 2,5 Stunden 

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

2 Comments

  • Jörg

    Hallo Karen, erst einmal braucht sich Dein Bild vor dem Deiner lieben Tochter überhaupt nicht zu verstecken! Dein Leuchtturm trägt einen kleinen Sombrero, dafür hast du diesen orangenen Lichtschein richtig toll hinbekommen!

    Tja, und die Frage was die Männer mit so einer Aktion anfangen können… Das Malen mit Akrylfarben habe ich in letzter Zeit auch probiert und war positiv überrascht. Ich hatte mir ein Motiv ausgedacht und selbst andere konnten es hinterher im Bild erkennen.
    Ich bin kein Freund davon, bevor ich etwas beginne zu überlegen, ob es auch wirklich in Ordnung ist wenn „Mann“ das macht. Aber zu so einer geführten/digitalen Aktion hätte ich auch keine große Lust. Vielleicht wirklich schon eher wenn ich zu so einem Event hingehen kann und auch das ganze Ambiente so künstlerisch eingestellt ist. Aber zu Hause, in der Küche oder in der Hobbywerkstatt mit einem kleinen Display und darauf dann die Briefmarkenversionen der anderen zu sehen, kann ich mir nicht vorstellen.
    Dabei hätte ich mit meiner Tochter eine begabte Sparringspartnerin. Vorgenommen haben wir uns es schon lange mal zusammen was zu malen, und das ist dann – ganz COVID konform – auch nicht digital.

    • Karen

      Hallo Jörg,
      ja, der Leuchtturm ist schon speziell.
      Für mich war die Anleitung schon gut, man hat trotzdem genug Freiheit, um selbst kreativ zu werden. Es ist auf jeden Fall ein guter Einstieg.
      Es war für mich nicht die Frage, ob es für einen Mann in Ordnung ist, zu malen. Natürlich ist es das. Mich interessiert nur, ob auch Männer Lust dazu haben. Ich finde es gut, dass du malst, und deine Tochter kann das bestimmt auch sehr gut. LG Karen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.