Hope Mallorca gibt Hoffnung für Verzweifelte
Mallorca

Hope Mallorca gibt Hoffnung für Verzweifelte

4.4
(24)

Auf Mallorca sieht es trotz der landschaftlichen Schönheit noch immer nicht gut aus. Nicht gut für die Menschen, die dort dauerhaft leben. Durch die Corona Pandemie war der Tourismus auf der Insel fast zum Erliegen gekommen, und darunter leiden die Menschen, denn sie sind überwiegend abhängig vom Tourismus.

Und da kommt Hope Mallorca ins Spiel, Hoffnung für Mallorca.

Es ist in der Tourismusbranche üblich, im Sommer zahlreiche Überstunden anzuhäufen, um sich für den Winter ein finanzielles Polster anzulegen. Diese Hamstertaktik ist 2020 wegen der fehlenden Urlauber weggefallen. Die Folge: Dieser Winter ist ein Winter der Armut auf Mallorca. Und auch, wenn inzwischen die Touristen zurückgekehrt sind, die Folgen der Pandemie sind weiterhin tief spürbar.

Hope Mallorca ist eine ehrenamtliche Hilfsorganisation, die den Bedürftigen hilft, in schlechten Zeiten über die Runden zu kommen.

Hope Mallorca e. V. gibt Hoffnung für Verzweifelte - Hope Mallorca hilft
Hope Mallorca e. V. gibt Hoffnung für Verzweifelte

Hilfe und Hoffnung für Bedürftige auf Mallorca

Um diese Zeit zu überstehen, benötigen viele Menschen nach wie vor Hilfe, zuerst einmal schlicht in Form von Lebensmitteln. Vielen Familien fehlt es an Nahrung und Dingen des täglichen Lebens. Vor den Lebensmittel-Ausgabestellen herrscht bedrückend viel Betrieb, verzweifelte Bedürftige stehen an für ein Lebensmittelpaket. Und es ist nicht nur Corona, das viele Menschen in die Armut schickt, inzwischen sind es auch dramatisch gestiegene Energiepreise.

Wer steckt hinter Hope Mallorca?

Woher sollen die Leute etwas zu essen bekommen, wenn nicht stehlen?“, fragte sich Heimke Mansfeld, eine der Gründerinnen von Hope Mallorca, und wurde aktiv. Hauptberuflich betreibt sie einen Friseursalon in Santanyí, wo viele Deutsche einen Zweitwohnsitz haben. Mit ihrer Hilfsorganisation will sie Hoffnung für Mallorca geben. Im Mai 2020 – noch während des ersten Alarmzustands in Spanien – gründete sie gemeinsam mit ihrer Freundin Jasmin Nordiek den heutigen Verein Hope Mallorca.

Inzwischen haben sie die Hilfe ausweiten können und neben Santanyí eine zweite Ausgabestelle eröffnet in Porto Colom, die Essen an Bedürftige auf der Insel verteilt. Eine dritte kommt bald hinzu.

Aktualisierung:

Inzwischen sind es bereits sieben Stationen, die Lebensmittel auf der Insel verteilen. Eine wunderbare Erfolgsgeschichte.

Hope Mallorca gibt Hoffnung für Verzweifelte - Weihnachtsgeschenke für Kinder
Weihnachtsgeschenke für Kinder

An mehreren Tagen der Woche werden dort Lebensmittel und Hygieneartikel ausgegeben. Ermöglicht wird dies durch Geld- und Sachspenden und den unermüdlichen Einsatz von mittlerweile über 30 Menschen.

Wie es begann

„Es herrschte Panik, da die Menschen nicht wussten, ob sie die Miete oder das Gas zum Kochen noch bezahlen können.“ Heimke Mansfeld klapperte ihre Kontakte ab und organisierte eine Essensausgabe. Ein Bekannter stellte kostenlos seine Garage zur Verfügung, die als Lager und Ausgabestelle dient. Zunächst 28 hauptsächlich deutsche Ehrenamtliche fanden sich ein, die drei Mal die Woche bis zu 900 Tüten mit Gemüse, Obst, Reis, Nudeln, Hygieneartikeln und teilweise auch Babynahrung ausgaben. Für den Schulstart in jenen Tagen gab es für die Kinder auch Schulranzen, die der Verein organisierte.

Beispielhafte Spendenprojekte

Spendengala

Bei einer Spendengala Ende Juli, als es eine gewisse Lockerung gab, kamen 26 500 Euro zusammen. Prominente Unterstützer waren dabei zum Beispiel die Schauspieler Til Schweiger, Jan Josef Liefers sowie Anna Loos. Dennis Mansfeld, Sohn der Gründerin und ein inselbekannter Sänger, steuerte ein eigens geschriebenes Lied bei, ‚Esperanza para ti‘, das du bei Spotify herunterladen kannst. Alle Einnahmen gehen an Hope Mallorca.

Tolle Aktion: Frisch vom Acker

Diese tolle Aktion wurde in der MallorcaZeitung beschrieben:

Hope Mallorca gibt Hoffnung für Verzweifelte - frisch vom Acker
Lebensmittel – frisch vom Acker

Weitere Projekte

Weitere Projekte und Aktionen von Hope Mallorca findest du auf der Homepage: hope-mallorca.org/presse/

Hope Mallorca ist auf Spenden angewiesen

Damit das Projekt läuft, ist Hope Mallorca auf Spenden angewiesen, sowohl Lebensmittel- und Sachspenden als auch Geldspenden. Zudem arbeitet die Organisation mit dem Mallorca-Ableger des Lions Clubs zusammen, der Lebensmittelspenden in Supermärkten abholt.

Neben weiteren Hilfsprojekten sammelt Hope Mallorca jederzeit auch Spielzeug, um den Kindern Weihnachts- oder Geburtstagsgeschenke zu ermöglichen. Bedarf besteht jetzt noch an Geschenken für Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 18 Jahren.

So gibst du Hoffnung für Mallorca:

Geldspenden:

Auf der Website von der Organisation sind alle Möglichkeiten notiert, wie du der Organisation eine Spende zukommen lassen kannst – per Banküberweisung, PayPal, Geschenkgutschein:

hope-mallorca.org/geldspenden/.

Spendenkonto:
IBAN: ES96 3058 4516 4327 2000 8258
Kontakt: hope-mallorca.org

Sachspenden:

Nach wie vor ist Hope Mallorca auf großzügige Lebensmittelspenden angewiesen. Diese kommen aktuell von vielen privaten Spendern auf der Insel.

Diese Produkte sind besonders gern gesehen: Wasserkanister, Zucker, Öl, Mehl, Milch, Reis, Hülsenfrüchte, Obst, Thunfisch, Brühe, Tomatensauce, Kekse, Eier, Paprika, Zahnpasta, Hygieneartikel, Windeln und Babynahrung.

Die Abgabe von Lebensmitteln ist am besten montags, mittwochs und freitags von 9.00 – 9.30 Uhr in der Carrer Bernat Vidal i Tomàs 72 in Santanyí möglich. Eventuelle Spenden werden sogar abgeholt: Kontakt bitte über info@hope-mallorca.org

Auch aktive Hilfe vor Ort wird liebend gern angenommen.

Wir spenden für Mallorca

Regelmäßig besuchen wir Mallorca, das wir als unser zweites Zuhause ansehen. Um so mehr wollen wir unserer Lieblingsinsel und ihren Bewohnern helfen, um die Pandemie und daraus resultierende Armut überstehen zu können.

Deshalb spenden wir und haben uns dafür Hope Mallorca ausgesucht. Vielleicht wäre das ja auch etwas für dich?

Unsere guten Freunde auf Mallorca, Gabi und Bernhard König, machen bei einer anderen Organisation mit, die Hoffnung für Mallorca verbreitet. Das kannst du in dem Interview mit den beiden lesen, das aus der ersten Welle der Pandemie stammt.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

HTML Snippets Powered By : XYZScripts.com