Monatsrückblick September 2023 - warm, wärmer, toller September
Lifestyle & mehr,  Rückblicke

Monatsrückblick September 2023 – warm, wärmer, toller September

5
(4)

Der September war warm. Endless Summer sozusagen. Ideal für Ausflüge, ideal für Reisen, ideal für´s Feiern. Das haben wir getan in diesem Monat, nicht zu knapp. Hier kommt er also:

Mein Monatsrückblick September 2023

Aber zuerst gab es häusliche Dinge zu erledigen. In meinem Monatsrückblick August 2023 konntest du schon von unserer Büroauflösung lesen.

Büroauflösung mit Maus

Jetzt war alles vorbereitet, wir waren Anfang des Monats auf dem Recyclinghof, siehe Monatsrückblick August 2023. Anschließend kam der Entrümpler und holte die Möbel, die wir nicht verkaufen konnten und auch nicht behalten wollten.

Schließlich der Spediteur: Einige der Aktenschränke konnten wir gut für andere Zwecke zu Hause unterbringen, teils auch in Garage und Schuppen. Sie machen sich hervorragend als verschließbarer Schrank für allerlei Gartengerät.

Nicht so lustig fand das ein kleines Mäuschen im Gartenschuppen: Sie hatte es sich in der Aufbewahrungskiste für den Winterschutz für Pflanzen gemütlich gemacht. Als sie mir beim Ausmisten entgegensprang, war ich schon ein bisschen erschrocken.

Nun hat sie sich wohl ein anderes Zuhause gesucht, das ist mir ganz recht.

Büro übergeben, Schlüssel abgegeben, wieder etwas erledigt.

Ausflüge – Tagestouren

Bei dem herrlichen Wetter, siehe oben, waren natürlich Ausflüge angesagt. Jetzt hatten wir Zeit dazu. Neben einigen Fahrradtouren mit dem E-Bike hier noch zwei Beispiele:

Der erste Ausflug war ein einzulösendes Geburtstagsgeschenk und ging nach München, an die Isar.

München – ein Freizeitparadies

Gestartet sind wir Mädels im Glockenbachviertel mit einem Frühstück bei Maria. Das ist einfach eine ganz wunderbare Ecke, um einen schönen Tag zu beginnen.

Nach dem ausgiebigen Frühstück schlenderten wir dann auf der Wittelsbacherbrücke über die Isar und dann ein Stück entlang dieses Flusses bis zu einer der zahlreichen Badestellen.

Unser Ziel: der Rosengarten an der Isar bzw. in Untergiesing. Aber ganz nach dem Motto: Der Weg ist das Ziel haben wir natürlich alles genossen, was so am Weg lag. Beispielsweise die Brücke:

  • Die Wittelsbacherbrücke, benannt nach dem bayerischen Königshaus der Wittelsbacher, ist eine Bogenbrücke über die Isar. Die Brücke verbindet die Isarvorstadt (Kapuzinerstraße) links der Isar mit der Au und Untergiesing (Humboldtstraße) rechts der Isar.
  • Am rechten Ufer, auf dem Schyrenplatz, steht der wahrscheinlich älteste Münchner Kiosk. Ein weiterer Kiosk, Isarwahn, steht direkt gegenüber auf der anderen Straßenseite.
  • Die Großhesseloher Brücke ist eine Eisenbahnbrücke der Bahnstrecke München–Holzkirchen. Heute wird die Brücke von Zügen der Bayerischen Oberlandbahn genutzt. Im Fachwerkrahmen unterhalb der Gleise verläuft ein kombinierter Fuß- und Radweg.

Auf unserem Weg zum Rosengarten an der Isar passierten wir auch eine große Wiese mit Fitnessparcours.

  • Der Fitnessparcours in den Isarauen verfügt über 20 verschiedene Stationen, an denen sich Interessierte jeden Alters sportlich betätigen können. Unter anderem gibt es dort eine Reckstange, einen Slalomparcours oder eine Balancierstrecke.
  • Das sogenannte 4F-Konzept bedeutet: Fit, Free, Fun und Function, sodass Koordination, Ausdauer, Kraft und Beweglichkeit gezielt trainiert werden können.
  • Die Lage in Untergiesing, zwischen Entenweiher und Flaucher, lädt zusätzlich zu einer kleinen Pause zum Entspannen oder zu einer kühlen Erfrischung in der Isar ein. 
  • Das nebenliegende Schyrenbad, ein Freibad, bietet mit seiner riesigen Liegefläche zusätzliche Sport- und Erholungsmöglichkeiten.

Eine der wirklich tollen Ecken in München; so viel, was du unternehmen kannst, einfach klasse.

KAREN ON TOUR
Monatsrückblick September 2023 – Eine Schwanenfamilie am Entenweiher

Am genannten Entenweiher wünschten wir direkt, wir hätten eine Thermoskanne mit Kaffee mitgenommen für ein bisschen Verweilen. So friedlich die Atmosphäre, dabei so dicht am Stadtleben.

Weiter ging es an einer Schule vorüber mit einem sehenswerten geschmiedeten Mauerabschluss. Und schließlich der Rosengarten.

Rosengarten an der Isar

Etwas versteckt von Bäumen liegt der Rosengarten direkt an der Isar und ist sowohl von der Sachsenstraße als auch von der Isar zu erreichen.

KAREN ON TOUR
Monatsrückblick September 2023 – Rosengarten an der Isar

Es ist ein kleiner, fast verwunschener Park mit unzähligen Blumenbeeten und Schaugärten der Stadtgärtnerei. Überall verstreut stehen Metallstühle zum Ausruhen oder gemütlichen Lesen. Auch ein kleiner Spielplatz und eine große Wiese bieten Naherholung vom Feinsten.

Ein wirklich wunderschöner Ort, über den es noch viel zu berichten gibt in einem weiteren Beitrag.

Mit dem Kajak auf der Amper

Ein weiterer Ausflug führte uns an den Ammersee.

Auf dem rechten Foto siehst du die neue Utting für die Seeschifffahrt. Die alte Utting, außer Dienst gestellt, hat ihren Platz in München gefunden, auf einer Brücke im Schlachthofviertel:

Lesetipp: Das Schlachthofviertel in München

Mit unseren Kajaks, die wir von Mallorca wieder mit zurück genommen haben, wollten wir von Inning am Ammersee auf der Amper bis Grafrath paddeln.

KAREN ON TOUR
Monatsrückblick September 2023 – Startpunkt für die Kajaktour

Lesetipp: Kajak fahren an Mallorcas Küste

Herrlichstes Wetter, ein wunderbarer See und ein gemächliches Gleiten durch das Ampermoos mit unberührter Natur – das war einfach schön.

Auf- und Abbau der Kajaks funktionierte wunderbar und mit unserem in Grafrath abgestellten Auto ging es zurück nach Inning und zu einem schönen Abschluss in ein Restaurant direkt am See.

KAREN ON TOUR
Monatsrückblick September 2023 – SUP-Fahren einmal anders

Herrlich fand ich Herr und Hund gemeinsam gemächlich auf dem SUP. Und siehst du im Hintergrund den Zeppelin?

Gefeiert wurde auch

  • Einen runden Geburtstag durften wir mitfeiern. Bei dem tollen Septemberwetter war der Start im Garten ein Genuss. Anschließendes Essen im Restaurant mit sehr netten Gästen und Super-Gastgebern. Rundum gelungen. Vielen Dank, dass wir dabei sein durften.
  • Dann hatten wir einen weiteren Anlass zum Feiern und Freuen – eine Nachricht, die uns sehr gefreut hat. Deshalb war das der richtige Anlass, um die Flasche Rosé von den Rooftop Reds zu genießen. (Über die Rooftop Reds kannst du nachlesen: New York Top Sehenswürdigkeiten.)
KAREN ON TOUR
Monatsrückblick September 2023 – ein Grund zum Feiern

Und dann:

Mallorca im September

Der September ist einfach ein toller Monat auf Mallorca mit viel Sonne und blauem Himmel. Herrlich warmes Sommerwetter, aber nicht mehr so glühend heiß wie noch im August. Die Nächte werden langsam etwas kühler, das Meer ist noch warm, aber die Strände nicht mehr so voll.

Auch ein Besuch der Hauptstadt Palma ist wieder angenehm bei sommerlichen Temperaturen. Wir haben es genossen, uns mit Freunden und Familie getroffen. Außerdem gab es diese Unternehmungen:

Autorenlesung in Llucmajor

Aus dem 18. Jahrhundert stammt die ehemalige Bodega Can Gats in Llucmajor. Ein steinerner Keller, eingerahmt von riesigen Fässern, dazu noch der Geruch von Wein und Holz. Als Veranstaltungsort wurde diese ehemalige Bodega hergerichtet, wobei möglichst viel Originales erhalten blieb.

KAREN ON TOUR
Elke Becker und Ute Köhler in Can Gats, Llucmajor

Der Eingangsbereich ist heute ein Salon, in dem die Gäste mit einem Glas Cava begrüßt werden. Bei schönem Wetter geht es in der Pause in den wunderschönen Patio, wo ein hausgemachter Imbiss wartet.

Diese Location war Schauplatz der Autorenlesung zu Band 4 der Mallorca Saga.

In dieser Mallorca Saga geht es um die Geschichte der Familie Delgado, einer mallorquinischen Winzerfamilie, um ihre Verflechtung in die Weltgeschichte, ferne Länder und was das alles mit Wein zu tun hat.

Lesetipp: Sommer Sonne Lesen – 3 perfekte Bücher zur Happy Hour

Das Autorinnen-Duo Elke Becker und Ute Köhler haben die Saga gemeinsam unter dem Pseudonym Carmen Bellmonte geschrieben und schilderten neben dem Lesen einiger Textstellen auch ihre Arbeitsweise. „Schreiben ist Handwerk“, so Ute Köhler – es dauerte unzählige Stunden, Tage, Wochen, Monate, bis sie zufrieden waren, eine in sich schlüssige Geschichte erzählt zu haben.

Wenn dich Mallorca interessiert, du gerne mehr über Land und Leute (nicht nur Mallorca, sondern auch Kuba und Kalifornien sind Schauplätze) erfahren magst und auch gerne Wein genießt, dann kann ich dir die Lektüre absolut empfehlen:

Lesetipp: Die Mallorca-Saga Band 1-4 plus 1 exklusives Postkartenset*

Palma

Natürlich waren wir auch wieder auf Streifzügen durch die wunderschöne Inselhauptstadt Palma. Hier einige Impressionen:

Einfach immer spannend, diese Stadt.

Colònia de Sant Pere

KAREN ON TOUR
Monatsrückblick September 2023 – Colònia de Sant Pere von der Mole des Hafens aus gesehen

Eher zufällig haben wir diesen kleinen Ort gefunden. Colònia de Sant Pere gehört zu den kleinsten und beschaulichsten Ferienorten an der Bucht von Alcudia

Hier einige wissenswerte Informationen:

  • Die Gebäude des Ortes sind ein- bis zweigeschossig, Hochbauten wie in anderen Touristenzentren fehlen. Der Tourismus hält sich hier in engen Grenzen. Dementsprechend ruhig geht es an Promenade und Stränden zu.
KAREN ON TOUR
Monatsrückblick September 2023 – Typisches Haus in Colònia de Sant Pere
  • Colònia de Sant Pere wurde als Siedlung an der Ostseite der Badia d’Alcúdia (Bucht von Alcúdia) angelegt, dem größten Meereseinschnitt der Nordostküste Mallorcas. Der im Jahre 1880 gegründete Ort hat ca. 550 Einwohner. 
  • In den 1960er Jahren gab es Planungen, südwestlich von Colònia de Sant Pere eine touristische Retortenstadt mit 30.000 Einwohnern und deutlich mehr Gästebetten zu errichten. Proteste von Einheimischen und Naturschützern haben das letztendlich verhindert.
  • Stattdessen entstanden der ebenso idyllische Nachbarort Son Serra de Marina sowie ein Naturschutzgebiet, das anstelle der Mega-Urbanisation entstand.
  • Das Hinterland wird durch die Höhenzüge des östlichen Küstengebirges von Mallorca – den Serres de Llevant – geprägt.
  • Der kleine Hafen von Colònia de Sant Pere beherbergt einige Fischerboote, wird aber wegen des guten Tiefgangs meist von Yachten angelaufen.
  • An der mit Bänken unter Tamarisken-Bäumen versehenen Uferpromenade nördlich des Hafens haben sich einige nett aussehende Bars und Restaurants angesiedelt.
  • Unterhalb der Promenade findest du den durch einen Wellenbrecher geschützten Strand. Er ist etwa 80 Meter lang und 20 Meter breit. Der Strand ist mit Duschen ausgestattet und wird im Sommer gut besucht.
KAREN ON TOUR
Monatsrückblick September 2023 – Besuch in Colònia de Sant Pere

Ein wirklich niedlicher, beschaulicher Ort, der uns gut gefallen hat.

Eine Hochzeit auf Mallorca

Es war keine mallorquinische Hochzeit, zu der wir eingeladen waren, sondern eine Hochzeit auf Mallorca. Schauplatz: Port de Pollença, gelegen im Norden der Insel an der Bucht von Pollença.

Straßen verbinden die Ortschaft nach Südwesten mit Pollença im Landesinneren, nach Südsüdosten mit Alcúdia und nach Nordosten mit dem Cap Formentor auf der Halbinsel Formentor.

Lesetipp: Mallorca Cap de Formentor – 1x zum Treffpunkt der Winde

Auch hier einige Impressionen:

KAREN ON TOUR
Monatsrückblick September 2023 – Morgendlicher Blick auf Port de Pollença

Und sonst noch?

So endete der September, mit blauem Himmel und herrlichem Wetter.

Was gab es sonst noch im September? Hier nur mal zwei Dinge:

Start des Oktoberfests – O´zapft is

Das Münchner Oktoberfest, oder wie man hier sagt: die Wiesn, ist das größte Volksfest der Welt und beginnt schon im September. Anlässlich der Hochzeit von König Ludwig I. und Prinzessin Therese von Sachsen-Hildburghausen 1810 erstmals begangen, hat es sich zu einem der Höhepunkte des Jahres entwickelt.

Über sechs Millionen Gäste aus aller Welt besuchen das zweiwöchige Fest auf der Theresienwiese jedes Jahr. In diesem Jahr hat es nach der Corona-Delle wieder einen neuen Besucher-Rekord gegeben.

Es ist hier fast selbstverständlich, in Tracht hinzugehen. Gerade an den Familientagen, an denen alles etwas günstiger ist, siehst du ganze Familien in Tracht. Das gehört einfach dazu.

Hier habe ich sehr amüsantes Interview mit einem Dirndl gefunden.

Stromschläge durch manipulierte Steckdose in Zügen

Diese Nachricht fand ich unglaublich: In den vergangenen Wochen häuften sich die bundesweiten Fälle von manipulierten Steckdosen in Zügen, die zu einem Stromschlag führen können.

Die Bundespolizei bittet Reisende, Steckdosen in Zügen vor Benutzung zu überprüfen und bei Auffälligkeiten das Zugpersonal oder die Bundespolizei zu informieren. Auf keinen Fall solltest du versuchen, feststeckende Teile selbst zu entfernen oder den eigenen Stecker mit Gewalt hineinzudrücken.

Monatsrückblick September 2023 – ein toller Monat war das

Das ist jetzt ausführlicher geworden, als ich geplant hatte – hast du durchgehalten?

Wie war denn dein September? Noch sommerlich oder schon auf Herbst gebügelt? Erzähl doch mal.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

4 Comments

  • Lücke. Heidemarie

    Hallo Karen,
    Mit ganz viel Freude habe ich Deinen Rückblick gelesen und bedanke mich dafür. Wenn man selber nicht mehr in der Lage ist, sich die “ Welt zu erobern“, sind solche Lichtblicke von Dir einfach nur schön.

    Liebe Grüße an Dich
    Heidi

    • Karen

      Liebe Heidemarie,
      was für ein schöner Kommentar, ich danke dir dafür.
      Ich hoffe aber, dass es viele Lichtblicke in deinem Leben gibt. In jedem Fall werde ich dir hoffentlich weiterhin welche schicken.
      Ganz liebe Grüße für dich von Karen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

HTML Snippets Powered By : XYZScripts.com
Optimiert durch Optimole