6 Antworten

  1. Annette von netreisetagebuch
    01/11/2020

    Prima Idee! Bewegung ist das beste Mittel gegen den Herbst-Blues. Außerdem kannst du dann im Dezember ruhigen Gewissens in die Weihnachts-Plätzchen-Zeit starten 😉
    Ich wünsche dir viel Erfolg!

    Antworten

    • Karen
      02/11/2020

      Hallo Annette,
      Weihnachts-Plätzchen hört sich gut an.
      Also bauen wir vor und bewegen uns.
      LG

      Antworten

  2. Henny
    30/10/2020

    Sehr gute Idee und sehr fleißig! Das nehme ich mir auch mal vor, wobei ich es vielleicht bei 5 Tagen die Woche belasse 😊

    Antworten

    • Karen
      31/10/2020

      Na ja, deine Aktivitäten gehen natürlich weit darüber hinaus. Wenn du eine Fahrradtour machst, dann reicht das für einen Normalverbraucher ja schon für einen Monat. Das bewundere ich sehr. LG

      Antworten

  3. Susanne
    29/10/2020

    Sehr gute Idee!
    Wir waren ja zuletzt immer montags, mittwochs und freitags im Fitness-Studio, das ist jetzt mal unterbrochen / ausgesetzt.
    Aber wir haben wie Ihr ja auch vorgesorgt mit Fahrrad-Ergometer und Ruder-Ergometer (nicht der stylishe WaterRower, aber na gut 🙂 ).
    Und die Taktung behalten wir bei, ich werde wahrscheinlich mittwochs morgens Yoga machen.

    Für die Ergo-Einheiten kann ich neben Musik auch Podcasts empfehlen, zum Beispiel meinen Lieblingspodcast „Alles gesagt“ vom ZEIT Magazin und ZEIT Online. Bereichernde Gespräche mit interessanten Gesprächspartner – und durch ihre Länge extrem gut passend zu Ausdauersportarten 😉

    In diesem Sinne „hau rein“!

    Antworten

    • Karen
      30/10/2020

      Ja, ich bleibe mit so einer Festlegung einfach besser dabei. Podcasts stehen bei uns auch auf dem Programm, aber am liebsten höre ich fetzige Musik, das treibt mich mehr an.
      Also, packen wir´s an!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Zum Seitenanfang
Mobil Desktop