Mallorca im Winter: 7 Tipps für besten Inselgenuss
Mallorca,  Reisen

Mallorca im Winter: 7 Tipps für besten Inselgenuss

5
(6)

Du hast noch ein paar Tage Urlaub aus dem letzten Jahr? Du möchtest sie nutzen und schon ein wenig Wärme genießen? Vielleicht sogar über den Valentinstag? Dann habe ich einen heißen Tipp für dich – Flieg nach Mallorca.

Geheimtipp Mallorca im Winter: 7 Tipps für die Insel

Menschenleere Strände, wenig Trubel in den Städten und abwechslungsreiche Insel-Ausflüge ohne Stau: Das ist Mallorca im Winter. In den Wintermonaten entdeckst du Mallorca ganz neu, ob bei einem Bummel über die Märkte oder einer Tour über die Insel – es ist ganz anders als im Sommer. Und wärmer als zu Hause ist es noch dazu. Mallorca im Winter: Hier gibt es 7 Tipps für den Inselgenuss in der Nebensaison.

Tipp 1 – Genieße die Hauptstadt Palma

Die Hauptstadt Palma ist der perfekte Ausgangspunkt, um Mallorca im Winter zu genießen. Hier haben die meisten Hotels, Geschäfte und Restaurants geöffnet und das mallorquinische Leben konzentriert sich sehr auf die Stadt. Auch von den Temperaturen her ist jetzt die ideale Zeit für einen Städtetrip.

Sehenswürdigkeiten

Während es im Sommer für Besichtigungen oft zu heiß ist oder du lange anstehen musst und in zu nahe Tuchfühlung mit anderen Touristen kommst, lassen sich die Sehenswürdigkeiten von Palma im Winter ganz entspannt genießen. Sei es die Kathedrale La Seu, der königliche Palast Almudaina, das Castell de Bellver, der Paseo del Borne, der Mercat de l’Olivar, das Viertel Santa Catalina oder die alte Börse Llotja: in der Nebensaison ist der ideale Zeitpunkt zum Erkunden.

Einkaufsbummel

Auch ein Einkaufsbummel macht bei angenehmen 18-20 Grad deutlich mehr Spaß als im Sommer. Der Paseo del Borne (Passeig des Born auf Katalan) ist die wohl eleganteste Allee in Palma. Hier findest du sie alle: Luxusdesigner wie Rolex, Louis Vuitton, Carolina Herrera oder auch preisgünstigere Geschäfte wie beispielsweise Zara oder C&A.

Paseo del Borne

Die wunderschöne Allee mit zwei Brunnen ist eine Sehenswürdigkeit für sich. Die begrenzende Architektur der alten vornehmen Stadthäuser ist mehr als einen Blick wert, nimm dir Zeit dafür. Und trinke unbedingt einen Café con Leche in der Bar Bosch am oberen Ende des Borne. Wie du den bestellst, findest du hier.

Das Gebäude, in dem Zara untergebracht ist, war einst Bornes berühmtes Kino. Auf der gleichen Straßenseite findest du das Casal Solleric, ein Kulturzentrum. Es ist ein umgebauter Stadtpalast aus dem 18. Jahrhundert, in dem Ausstellungen stattfinden. Hier ist auch ein Tourismus-Informationspunkt, wo du Informationen zu Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten in Palma erhältst.

Museen

Wenn du deinen Ausgangspunkt nach Palma legst, hast du immer genug Alternativen, wenn das Wetter einmal nicht so mitspielen sollte. Regen kommt im Winter auf Mallorca schon mal vor – umso besser, wenn du in der Zeit Museen und Ausstellungen besuchen kannst, etwa die Pilar and Joan Miró Foundation im Vorort Cala Major, das Museum Palau March, das Museu d’Art Espanyol Contemporani oder das Museum Es Baluard. Alle diese Museen sind auch architektonisch absolut lohnend.

Restaurants

Ein weiterer Vorteil für einen Standort in Palma sind natürlich die vielen guten Restaurants, Bistros und Cafés oder auch die Markthallen. Den Mercat Olivar oder die Markthalle Santa Catalina musst du auf jeden Fall einplanen.

Ein guter Tipp ist auch ein Frühstück in der Sky Bar des Hotel Cuba.

Tipp 2 – Spaziergänge an menschenleeren Stränden

Die sonst so belebten und feinsandigen bis kieseligen Strände der Insel sind nahezu einsam, zeigen ihre ganze Schönheit und laden zu ausgedehnten Spaziergängen ein. In den milden Wintermonaten erlebst du als Mallorca-Urlauber an den menschenleeren Stränden fast ein Robinson-Gefühl: Du bist Entdecker einer einsamen Insel. Für deinen Winterurlaub auf Mallorca empfehle ich dir 3 ganz besondere Mallorca-Strände:

1. Playa de Palma

Wie der Name schon sagt, handelt es sich hierbei um den Strand der Hauptstadt Palma, dessen Kern circa 10 Km entfernt vom Zentrum der Stadt liegt. Die Playa verbindet die drei Ortsteile Can Pastilla, Las Maravillas und El Arenal.

Selbst an der Playa de Palma, wo es im Sommer nicht nur von der Temperatur her heiß zugeht, hast du den berühmten, knapp sechs Kilometer langen und wirklich außergewöhnlich schönen Strand weitgehend für dich, kannst dir ein geschütztes Plätzchen suchen, auf´s Meer schauen, vielleicht picknicken oder bis in die Hauptstadt Palma wandern.

Im Sommer würde ich dir diesen Strand nicht empfehlen, aber in der Winterzeit lohnt es sich schon, ihn während eines Spaziergangs zu entdecken.

Wie kommst du hin?

Die Playa de Palma ist mit verschiedenen Buslinien von Palma aus in östlicher Richtung schnell zu erreichen, auch der Flughafen befindet sich in nächster Nähe.

Sogar zu Fuß kannst du von Palmas Kathedrale La Seu aus am Meer entlang laufen. Vorteil: Du siehst auch gleich noch den schönen Stadtteil Portixol mit seinem kleinen Hafen. Wirklich sehenswert. Hier gibt es einige nette Lokale, die auch im Winter geöffnet haben.

2. Naturstrand Es Trenc

Aber auch ein Besuch des vielleicht schönsten Strandes der Insel, Es Trenc, lohnt sich im Winter. Hier kannst du dir den Wind durch die Haare wehen lassen, eine herrliche Strandwanderung unternehmen und sogar Windsurfern beim Spiel mit Wind und Wellen zusehen.

Naturstrand Es Trenc
Mallorca im Winter – Naturstrand Es Trenc

Es Trenc ist ein sieben Kilometer langer Naturstrand an der Südküste Mallorcas, der mit seinem weißen Sand, dem türkisfarbenen Meer und der flachen Dünenlandschaft sogar zu den schönsten Stränden Spaniens gehört. Im Sommer lockt hier das Meer zum Baden, aber im Winter kannst du tatsächlich die ganze Schönheit dieses naturbelassenen Inselteils genießen.

Mallorca im Winter - Es Trenc
Mallorca im Winter – Es Trenc

Anders als in den Touristenorten Mallorcas hat die Inselregierung einen absoluten Baustopp am Strand von Es Trenc verhängt, um die einzigartige Schönheit dieser Küstenregion zu erhalten. Hinter dem Strand schließt sich eine flache Dünenlandschaft an, die seltenen Vogelarten wie Seeregenpfeifer und Stelzenläufer als Brutgebiet dient.

Wie kommst du hin?

Es Trenc liegt im Süden Mallorcas zwischen den Ferienorten Sa Rapita und Colonia Sant Jordí. Von Palma benötigst du rund 45 Minuten mit dem Auto.

Wenn du aus der Inselmitte oder aus dem Westen der Insel kommst, fährst du am besten über Campos auf der MA-6040 in Richtung Colonia Sant Jordí. Von der Straße zweigt eine Zufahrt ab, die an einem Parkplatz hinter dem Feuchtgebiet Salobrar de Campos endet. Das Parken ist kostenpflichtig.

Wenn du eine kleine Wanderung nicht scheust und die Gebühren für den Pkw-Stellplatz sparen willst, kannst du auch in der kleinen Ortschaft Ses Covetes parken und zum Strand laufen.

Eine kleine Wanderung verläuft von Colonia Sant Jordí zum Strand Es Trenc. Unterwegs kommst du an idyllischen Buchten vorbei und findest jede Menge Fotomotive.

3. Cala S’Almonia und die Nachbarbucht Caló des Moro

Noch vor einigen Jahren hatten Badegäste auf Mallorca mit etwas Glück sogar im Sommer die Cala S’Almonia für sich allein, so unbekannt war sie. Inzwischen ist der Winter die beste Zeit für diese beiden Buchten. Ihre Schönheit solltest du in einer touristenarmen Zeit erkunden.

Eine der im Winter einsamen Buchten im Osten von Mallorca
Eine der im Winter einsamen Buchten im Osten von Mallorca

Die Buchten befinden sich auf dem Gemeindegebiet von Santanyí. Hier gibt es Fischerhäuser und malerische Bootsgaragen, in der Caló des Moro einen kleinen Sandstrand, in der Cala S’Almonia nur Klippen und Felsen. Dafür aber türkisfarbenes Wasser. Und jede Menge tolle Fotomotive.

Wie kommst du hin?

Von der Straße MA-6100 zwischen Santanyí und Es Llombards der Landstraße Richtung Cala Llombards folgen. Ca. 100 Meter vor Cala Llombards ist links ein Parkplatz, wo du kostenlos parken kannst. Vom Parkplatz bis zur Bucht sind es ca. 25 Minuten Fußmarsch. Der Weg ist ausgeschildert.

Dies sind nur drei von vielen Stränden der wunderschönen Insel Mallorca. Sie liegen alle im Süden bis Südosten der Insel. Aber auch alle anderen Mallorca-Strände sind für Strandwanderungen oder -spaziergänge oder auch einfach zum Auslüften in der Winterzeit bestens geeignet. Such dir eine geschützte Stelle, dann kannst du es dort auf jeden Fall eine Weile gut aushalten.

Tipp 3 – Schlendern über einen Wochenmarkt

Nicht verpassen solltest du es, einen der vielen Wochenmärkte auf Mallorca zu besuchen. Das ist eine wunderbare Gelegenheit, mehr über die Insel und ihre Bewohner zu erfahren und herrlich frische Inselprodukte zu kaufen.

Jeden Tag findet irgendwo auf Mallorca ein Markt statt. Zwischen 9.00 und 14.00 Uhr findest du die Märkte an jeweils verschieden Orten. Im Mallorca Magazin gibt es einen Überblick über alle Märkte.

Einen schönen Markt gibt es beispielsweise jeden Sonntag in Pollensa im Norden der Insel. Hier treffen Besucher und Einheimische aus allen Teilen der Insel aufeinander. Auch toll ist der in Santa Maria del Camí, der ebenfalls sonntags einlädt. Ganz besonders empfehlen möchte ich auch den Markt in Sineu, immer Mittwoch. Der ist gleichzeitig auch Tiermarkt und wirklich sehenswert.

Ein Extra-Tipp: der Flohmarkt von Consell. Die kleine Ortschaft Consell, etwa 20 Fahrminuten nördlich der Hauptstadt Palma gelegen, ist wegen ihres Flohmarkts ein spannendes Ausflugsziel für Sonntage. Was du an den etwa 300 Ständen (8 bis 14 Uhr) findest? Antiquitäten, Möbel und mallorquinische Kunst für Haus oder Garten und jede Menge Krimskrams.

Flohmarkt in Consell
Mallorca im Winter – Flohmarkt in Consell

Tipp 4 – Sonnenuntergänge auf Mallorca im Winter

Du wirst sagen: Die gibt es doch immer. Das stimmt. Aber besonders im Winter verbreiten die Sonnenuntergänge auf Mallorca ihre wahre Zauberkraft: Dann liefern Wolkenformationen und manchmal Nebel ein Farbenschauspiel in Gelb, Orange, Rot bis hin zu Lila. Ein Feuerwerk in warmen Farben!

Ganz besonders schöne Orte, um den Sonnenuntergang auf Mallorca zu erleben, sind

  • das Cap Formentor, der nördlichste Zipfel Mallorcas, den du nur außerhalb der Saison selbst anfahren darfst,
  • die Aussichtsplattform Sa Foradada bei Deià, nachdem du eine Wanderung zum Lochfelsen hinunter gemacht hast, am besten bei einem Picknick,
  • oben auf dem Tafelberg Randa mit drei Klöstern auf dem Weg,
  • beim Museum für Moderne Kunst Es Baluard mit Blick auf den Hafen von Palma.
Sonnenuntergang am Es Baluard mit Blick auf das Castell Bellver
Mallorca im Winter – Sonnenuntergang am Es Baluard mit Blick auf das Castell Bellver

Aber wer schon einmal zur Blauen Stunde, der „Magic Hour“, entlang der Westküste gefahren ist, weiß, dass eigentlich hinter jeder Kurve ein neuer fantastischer Aussichtspunkt wartet.

Natürlich kannst du auch an einem der Strände ganz wundervolle Sonnenuntergänge erleben. Das Motto lautet: Egal wo, Hauptsache, du machst es!

Mallorca im Winter - Sonnenuntergang am Meer
Mallorca im Winter – Sonnenuntergang am Meer

Tipp 5 – Wandern auf Mallorca im Winter ein Hochgenuss

Während es im Hochsommer ja doch sehr heiß auf der Insel ist, häufig zu heiß zum Wandern, ist es im Winter geradezu ein Hochgenuss. Die Temperaturen erlauben es, teilweise im T-Shirt zu laufen, die Luft ist klar, die Sonne scheint meist vom wolkenlosen Himmel und die Ausblicke sind spektakulär. Deshalb hier 3 Wanderungen, die wir im Winter schon mindestens einmal gemacht haben:

1. Von Orient zum Castell d’Alaró

Von dem kleinen Ort Orient nördlich von Palma aus beginnt die Wanderung. Auf einem Wanderweg durch Olivenhaine geht es zuerst leicht bergauf in Richtung Puig d’Alaró, dem markanten Gebirgsklotz. Ab dem Waldrand wird es auf alten Karrenwegen steiler. Von einem Waldparkplatz (nur mit geländegängigen Fahrzeugen zu erreichen) geht es dann steiler zum Castell d’Alaró hinauf mit seinem rundum herrlichen Ausblick. Ein Stück weiter nach oben erreichst du Nostra Senyora del Refugi, wo du bei einmaligem Ausblick pausieren kannst. Zurück gehst du wieder bergab zur Finca Es Verger für eine jetzt wirklich verdiente Mahlzeit. Für Liebhaber der einfachen mallorquinischen Küche ist die Lammschulter mit Es Verger Hauswein ein Hochgenuss. Wanderzeit ca. 4 Stunden.

Auf alten Wegen zum Castell d'Alaró
Auf alten Wegen zum Castell d’Alaró

2. Auf den Tafelberg Randa

Schon aus der Ferne gut zu erkennen: der Tafelberg Puig de Randa
Schon aus der Ferne gut zu erkennen: der Tafelberg Puig de Randa

Auch Mallorca hat einen Tafelberg, nämlich den Puig de Randa. Das ist ein Klosterberg mit gleich drei Klöstern, gelegen zwischen Llucmajor und Algaida. Durch Kiefernwald geht es aufwärts zum Kloster Santuari Nostra Senyora de Gracia. Diese 1. Klosteranlage liegt unterhalb einer senkrecht aufragenden Felswand.

Weiter geht es zur 2. Klosteranlage Santuari de Sant Honorato. Dort kann nur die kleine Kirche besichtigt werden. Über Abkürzungen erreichst du dann den Gipfel des Puig de Randa. Die 3. Klosteranlage solltest du umrunden, alle Seiten der Insel sind gut zu sehen. Hier oben gibt es auch ein Restaurant mit Bar. Wanderzeit ca. 4 Stunden.

Kloster auf dem Berg Randa
Kloster auf dem Berg Randa

3. Von Portals Vells bis zum Leuchtturm Cala Figuera

Immer am Meer entlang geht es bei dieser Wanderung von der sogenannten Dreifingerbucht bis zum Leuchtturm von Cala Figuera in Calviá. Auf steinigen Wegen mit spektakulären Blicken auf die Küste und Palma genießt du mediterrane rötliche Steine und erste Blüten. Wanderzeit ca. 3 Stunden.

Bei allen Wanderungen auf Mallorca empfehlen sich Wanderschuhe oder -stiefel, auch Wanderstöcke können sehr hilfreich sein. Denk an einen Rucksack, Wasser, etwas Proviant und eine wärmende Jacke, spätnachmittags kann es schon kühler werden.

Unser liebster Wanderführer ist der Rother Wanderführer Mallorca: Die schönsten Küsten- und Bergwanderungen. 77 Touren.*

Im Winter auf Mallorca - die Bucht von Portals Vells
Im Winter auf Mallorca – die Bucht von Portals Vells

Tipp 6 – Ausflüge ohne Menschenmassen

Die berühmten Sehenswürdigkeiten wie das Cap de Formentor, der berühmte Tren de Sóller, das Kloster Santuari de Lluc oder so beliebte Ausflugsorte wie Portocolom, Artá, Deiá, Banyalbufar und andere sind im Winter angenehm leer.

Mallorca im Winter - Portocolom
Mallorca im Winter – Portocolom

Valdemossa beispielsweise, wo sich in den Sommermonaten Scharen von Touristen durch die engen Gassen schieben, hatte ich an einem kühlen Winternachmittag ganz für mich alleine. Und die Kartause, wo Chopin und George Sand ihren berühmten Winter auf Mallorca verbracht haben, hat förmlich auf mich gewartet. Ich war die einzige Besucherin.

Oder nutze die Gelegenheit und fahre in die Traumbucht Sa Calobra mit dem Torrent de Pareis. Ein Erlebnis, für das es im Sommer häufig zu voll ist.

Serpentinen nach Sa Calobra
Serpentinen nach Sa Calobra

Auch der Naturpark Parc natural de Mondragó im Südosten von Mallorca ist im Winter wunderbar zu besuchen, Vier Naturpfade schlängeln sich durch den Park. Sie führen zu atemberaubenden Aussichtspunkten, ausgedehnten Feuchtgebieten und Buchten mit kristallklarem Wasser.

Tipp 7 – Die Mandelblüte erleben

Die ersten Mandelbäume auf Mallorca entfalten ihre Blütenpracht schon Mitte bis Ende Januar. Ca. 4 Millionen sollen es insgesamt sein, stell dir vor! Ihre Knospen öffnen sich bereits ab einer Temperatur von etwa 15 Grad und die ist auf der Insel schnell erreicht. Die weißen und zart-rosa Blüten überziehen dann die Insel mit ihrem Duft, die Felder bieten einen spektakulären Anblick.

Schafe unter Mandelbäumen
Schafe unter Mandelbäumen

Weiße und rosa Pracht

Die Geschichte der Mandelbäume auf Mallorca habe ich in einem eigenen Beitrag schon erzählt, aber es gibt immer wieder die Frage nach dem Unterschied zwischen süßen und bitteren Mandeln. Deshalb hier die Antwort:

Es gibt süße, die blühen weiß, und bittere Mandeln, die blühen rosa. Auf Mallorca wird die süße Mandel bevorzugt angebaut.

Mandelblütenpracht im Winter auf Mallorca
Mandelblütenpracht im Winter auf Mallorca

Warum das so ist, erklärt Miguel Angel Benito vom Traditionsunternehmen Flor d’Ametler.

Für Mallorca ist der bittere Mandelbaum einfach uninteressant, deswegen werden diese Bäume oft gefällt. Das hat einen Grund, denn sie vermehren sich ungewollt. Die Bienen bestäuben nämlich die süßen Bäume mit den Pollen der bitteren. Deswegen werden sie gefällt, um den Bestand an süßen Bäumen zu sichern.

Miguel Angel Benito vom Traditionsunternehmen Flor d’Ametler, Quelle: Inselradio Mallorca

Den Duft der Mandelblüte kannst du sogar mit nach Hause nehmen: Das Mandelparfüm ist auf Mallorca unter dem Namen Flor d’Ametler* bekannt.

Die Insel der Mandelblüte

Abgesehen von der Sage über die Geschichte der Mandelbäume auf Mallorca gibt es hier die reale Erklärung: Zum Ende des 19. Jahrhunderts brachte die Reblausplage den Weinbau auf der Insel zum Erliegen. Die Landwirte mussten sich Alternativen suchen. Viele ehemalige Weinbauern begannen, Mandelbäume (Prunus dulcis) anzubauen. Diese Baumart war im Jahr 903 von den Mauren nach Mallorca gebracht worden.

Heute sind die Mandelbäume und die Mandelblüte ein Kennzeichen dieser Insel. Am ersten Februar-Wochenende gibt es das Mandelblütenfest in Son Servera, die Firó de la Flor d’Ametler. Dort werden alle denkbaren Mandelprodukte angeboten.

Fazit

Mallorca im Winter? Auf jeden Fall! Vor allem für Reisende, die das echte Mallorca erleben möchten, für Fotografen und Genießer hat die Insel gerade im Winter jede Menge zu bieten!

Warst du schon einmal im Winter auf Mallorca? Was hat dir am besten gefallen? Schreib das gerne in die Kommentare.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

2 Comments

  • Birgit

    Liebe Karen,
    über deinen Kommentar auf meinem Blog bin ich auf deine tolle Seite aufmerksam geworden. Hab dich gleich mal abonniert, denn auch mein liebstes Hobby ist das Reisen.
    Mallorca liebe ich auch, und freue mich über deine Tipps, was man da im Winter so alles unternehmen kann.
    Herzliche Grüße
    Birgit

    • Karen

      Liebe Birgit,
      vielen Dank für deine tolle Nachricht, darüber freue ich mich sehr.
      Ach ja, das Reisen – einfach so schön!
      Ganz liebe Grüße und vielleicht einmal auf Mallorca
      Karen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

HTML Snippets Powered By : XYZScripts.com